4.7 C
Flensburg
Donnerstag, Dezember 1, 2022
Advertisement

Security-Markt legt deutlich zu

Der weltweite Markt für Sicherheitssoftware wuchs im vergangenen Jahr um 7,9 Prozent. Symantec bleibt Marktführer, konnte aber kaum wachsen. McAfee legt um 37 Prozent zu.

Laut Gartner belief sich der Umsatz mit Sicherheitssoftware im vergangenen Jahr weltweit auf 19,2 Milliarden Dollar. Dies bedeutet einen Anstieg um 7,9 Prozent gegenüber den 17,7 Milliarden US-Dollar des Jahres 2011. Laut Gartner sind es vor allem neue Bedrohungen und Arbeitsweisen, Stichwort Bring Your Own Device (BYOD), welche die Ausgaben für Sicherheitssoftware antreiben.

Symantec führt den Markt nach wie vor an. Der Hersteller konnte aber nur um 2,6 Prozent auf 3,75 Milliarden Dollar zulegen. McAfee zeigte ein signifikantes Wachstum um 37 Prozent auf 1,7 Milliarden Dollar. Neben einem organischen Wachstum und Akquisitionen hängt dies aber auch mit Umsatzabschreibungen der Muttergesellschaft Intel zusammen. Der drittplatzierte Trend Micro fokussierte sich in den vergangenen Monaten auf Cloud-Computing und Virtualisierungs-Plattformen. Der Anbieter verbuchte ein negatives Wachstum von 2,7 Prozent. 

Die weltweit führenden Security-Anbieter. (Umsatz in Millionen Dollar)

Company 2012 Revenue 2012 Market Share (%) 2011 Revenue 2011-2012 Growth (%) Symantec 3,747.1 19.6 3,652.0 2.0 McAfee* 1,680.0 8.8 1,226.0 37.0 Trend Micro 1,172.0 6.1 1,205.1 -2.7 IBM 953.6 5.0 931.3 2.4 EMC 717.6 3.7 716.1 0.2 Others 10,865.2 56.8 10,008.7 8.5 Total 19,135.5 100.0 17,739.2 7.9

*McAfee’s strong growth in 2012 was partly influenced by Intel’s write-down of McAfee revenue in 2011.

Source: Gartner (May 2013)

Verwandte Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Advertisement

Share and Like

1,529FollowerFolgen

Neueste Artikel

Studie: Westeuropa holt bei 5G-Mobilfunk rasant auf

Bei der Einführung der fünften Mobilfunkgeneration (5G) ging es zunächst in Nordamerika und China flott voran. Doch inzwischen kaufen auch in Westeuropa immer mehr Menschen 5G-taugliche Smartphones und buchen die dazugehörigen 5G-Mobilfunkverträge.