16.8 C
Flensburg
Dienstag, Juli 16, 2024

SAP-Vorständin Bendiek verlässt den Softwarekonzern

Vorständin Sabine Bendiek verlässt den Softwarekonzern SAP Ende des Jahres.

Vorständin Sabine Bendiek verlässt den Softwarekonzern SAP Ende des Jahres. Ihren bis Ende 2023 laufenden Vertrag werde Bendiek auf eigenen Wunsch nicht verlängern, teilte das Unternehmen am Freitag in Walldorf mit. Die Suche nach einer Nachfolge laufe. Zuvor hatte das „Manager Magazin“ berichtet.

Bei SAP war Bendiek Personalchefin und Chief Operating Officer (COO), verantwortete also auch die operativen Prozesse des Konzerns. Sie kam im Januar 2021 zu SAP, zuvor war sie Chefin von Microsoft Deutschland. Der Aufsichtsrat bedauere die Entscheidung sehr, sagte der Vorsitzende des Aufsichtsrats, Hasso Plattner, laut Mitteilung. Plattner dankte Bendiek „für die herausragende Arbeit und den vollen Einsatz für die Transformation der SAP“.

Die Verträge von Vorständin Julia White (Marketing) und Vorstand Scott Russell (Vertrieb) wurden vom Aufsichtsrat laut Mitteilung um jeweils drei Jahre bis 2027 verlängert. (dpa)

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Apple in Rekordlaune – Bericht zu iPhone-Absatz treibt an

Die Aktien von Apple haben am Mittwoch ihren Rekordlauf fortgesetzt. Der Konzern hat Partnern mitgeteilt, dass man ein Wachstum von etwa zehn Prozent bei der Auslieferung neuer iPhones im Vergleich zu den Vorgängermodellen anstrebt.

Start-up-Gründungen legen wieder zu – Boom um KI hilft

Gestiegene Zinsen, Inflation, knauserige Geldgeber: Die deutsche Start-up-Branche hat schwierige Zeiten erlebt. Nun werden wieder mehr Firmen gegründet - vor allem in einem Bereich.

Also Network mit Geschäftsführertagung

Das Also Network (ANW), eine Gemeinschaft aus 240 unabhängigen Fachhandels- und Systemhauspartnern, veranstaltete erneut sein Jahrestreffen.