4.7 C
Flensburg
Donnerstag, Dezember 1, 2022
Advertisement

PPS-Chef von HP kümmert sich jetzt um den Channel

Überraschende Personalie bei HP: Todd Bradley, weltweiter Chef der PPS und damit verantwortlich für PCs und Drucker, leitet künftig die Geschäfte mit dem Channel und in China.

Der neue Mann für China: Todd Bradley
Todd Bradley war bislang Chef der Einheit Printing and Personal Systems (PPS) und damit verantwortlich für das weltweite Geschäft mit PCs und Druckern. Die Unit wurde erst im vergangenen Jahr gegründet. Der Top-Manager kümmert sich künftig in einer neu geschaffenen Position um die Geschäfte in China und mit dem Channel. CEO Meg Whitman zufolge gebe es für HP nichts „Wichtigeres als das Geschäft mit Vertriebspartnern und in China.“ Bradley berichtet künftig direkt an Whitman. Neuer PPS-Chef wird Dion Weisler. Der Manager leitete zuvor das PPS-Geschäft in Asien und war in der Vergangenheit auch bei Lenovo und Acer beschäftigt. 

Allen Beteuerungen von CEO Whitman zum Trotz: Neu geschaffene Positionen bedeuten in der Regel keinen Sprung auf der Karriereleiter. US-Partner von Hewlett-Packard bedauerten in ersten Stellungnahmen gegenüber US-Medien den Weggang von Bradley. Sein Nachfolger trete in „große Fußstapfen“, so ein Händler. 

Verwandte Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Advertisement

Share and Like

1,529FollowerFolgen

Neueste Artikel

Studie: Westeuropa holt bei 5G-Mobilfunk rasant auf

Bei der Einführung der fünften Mobilfunkgeneration (5G) ging es zunächst in Nordamerika und China flott voran. Doch inzwischen kaufen auch in Westeuropa immer mehr Menschen 5G-taugliche Smartphones und buchen die dazugehörigen 5G-Mobilfunkverträge.