1.3 C
Flensburg
Mittwoch, Januar 27, 2021

Planet Reseller 2013: mehr Service für Händler, Einkäufer und Aussteller

Der Planet Reseller wartet zur kommenden CeBIT mit einem großen Angebot an Mobile Solutions auf. Produkte und Lösungen für den mobilen ITK-Einsatz werden für den Fachhandel immer wichtiger.

Planet Reseller 2013: mehr Service für Händler, Einkäufer und Aussteller
Das Marktforschungsunternehmen Gartner rechnet für 2013 mit einem Anstieg an verkauften Smartphones und Tablets auf 1,2 Milliarden Stück. Ein wesentlicher Umsatztreiber ist dabei BYOD (Bring Your Own Device). Laut einer Microsoft-Auftragsstudie vom November 2012 nutzen bereits knapp zwei Drittel der 1.000 von befragten Angestellten private Geräte wie etwa Smartphones, Notebooks oder Tablets am Arbeitsplatz. Mit deutlich vergößerter Ausstellungsfläche präsentieren sich führende internationale Trading-Plattformen für Mobile Phones im Planet Reseller, unter anderem gsm Exchange, IPT und die polnische Firma Handelot. 

Der Planet Reseller liefert vom 5. bis 9. März den kompletten Überblick über das gesamte Angebot des Channels: von Softwarelösungen wie ERP, Cloud und eCommerce über klassische Infrastruktur wie Mobile Computing und Komponenten bis hin zu Lösungen aus dem Bereich Business Communication. Neu beziehungsweise wieder im Händlerzentrum sind unter anderem Logitech, Brother, MSI, NEC und Thermaltake. 

Der Planet Reseller bietet auch mehr Raum und besseren Service für individuelle Geschäftsgespräche. Neben der Lounge, gegenüber dem TV-Studio der Gläsernen Redaktion der Computer Reseller News (CRN) und dem großen Marktplatz mit Catering-Service, wird es mit der “Piazza Lounge” einen weiteren Bereich für Rückzugsmöglichkeiten geben. ChannelObserver  wird als Medienpartner vom Planet Reseller täglich aus dem Fachhandelsbereich berichten.

Verwandte Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Share and Like

1,481FollowerFolgen

Neueste Artikel

So entwickelt sich der deutsche Online-Handel

Die Corona-Krise hat den Online-Einkauf alltäglich gemacht. Können davon auch stationäre Händler mit ihren Online-Shops profitieren? Wie laufen die Online-Marktplätze?