11.9 C
Flensburg
Montag, August 8, 2022

Panda Security stärkt deutschen Standort

Panda Security stärkt die deutsche Niederlassung: Geschäftsführer Jan Lindner verantwortet jetzt vier weitere Länder und soll weitere Marktanteile gewinnen.

Zu Beginn des Geschäftsjahres 2017 hat der spanische IT-Spezialist Panda Security die Bedeutung seiner Niederlassung in Deutschland gestärkt: Jan Lindner, Geschäftsführer am deutschen Panda-Standort in Duisburg seit 2008, verantwortet nun zusätzlich zum deutschen und österreichischen Markt die Geschäftsentwicklung des Anbieters in den Niederlanden, Belgien, Polen und Portugal. Sein Fokus liege dabei auf dem weiteren Ausbau der Marktaktivitäten im Corporate Segment, teilte der Hersteller mit.

Die Niederlassung in Duisburg entwickelte sich von einem 3-Mann-Unternehmen zu einer Firma mit über 50 Mitarbeitern. Panda Security vertreibt seine Produkte auch über den Channel. «Nun gilt es für mich und mein Team, unsere Marktanteile nicht nur in Deutschland und Österreich, sondern auch in den Niederlanden, Belgien, Polen und Portugal entscheidend zu steigern», betont Lindner.

Verwandte Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Share and Like

1,529FollowerFolgen

Neueste Artikel

HP erfindet nach eigenen Angaben den Desktop neu: Pavilion Wave (Neue Produkte über das bestehende Geschäftsmodell)

ITscope: Die Rückkehr der PC-Komplettsysteme

PC-Komplettsysteme kennen aktuell nur einen Weg: nach oben. Gerieten sie während der Corona-Pandemie und dem damit verbundenen Dauer-Homeoffice als Ladenhüter in Verruf, avancieren sie nun zu den Top-Produkten.