12.8 C
Flensburg
Montag, Oktober 3, 2022

Nfon stolpert an die Börse

Der Münchner Cloud-PBX-Anbieter Nfon legt einen holprigen Börsengang hin. Ein Großteil der Erlöse soll zur Finanzierung der weiteren Wachstumsstrategie verwendet werden.

Nfon stolpert an die Börse
Der Münchner Cloud-PBX-Anbieter Nfon legt einen holprigen Börsengang hin. Der Preis je Aktie sei auf 12 Euro festgelegt worden, teilte das Unternehmen am Mittwochabend mit. Damit liegt er nur geringfügig über dem unteren Ende der angepeilten Spanne bei 11,93 Euro, nachdem Nfon diese am Montag bereits deutlich reduziert hatte. Insgesamt sei unter Annahme der vollen Ausübung der Greenshoe Option ein Volumen von 80,5 Millionen Euro platziert worden, hieß es weiter. Inklusive der Mehrzuteilungsoption wurden insgesamt 6,7 Millionen Aktien ausgegeben. Neben den neuen Papieren wurden inklusive einer Mehrzuteilungsoption gut 2,5 Millionen Anteilscheine bestehenden Anteilseigner platziert. Auf Basis des erzielten Preises liegt die Marktkapitalisierung bei 166 Millionen Euro bewertet.

Ein Großteil der Erlöse werde zur Finanzierung der weiteren Wachstumsstrategie verwendet, hieß es. Man werde weiter in Europa expandieren, insbesondere in Frankreich, Italien und den Niederlanden. Zudem werde in Forschung und Entwicklung sowie in das Marketing investiert. Unter der Annahme der vollen Ausübung der Greenshoe Option betrage der Streubesitz circa 43,5 Prozent. Die Aktien werden voraussichtlich ab Freitag am regulierten Markt (Prime Standard) der Frankfurter Börse gehandelt. (dpa)

Verwandte Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Share and Like

1,529FollowerFolgen

Neueste Artikel