12.8 C
Flensburg
Mittwoch, September 28, 2022

Nemetschek lockt Anleger mit langfristigem Ausblick

Der Bausoftware-Hersteller Nemetschek hat die Anleger am Donnerstag mit seinem Wachstumsausblick überzeugt.

Nemetschek lockt Anleger mit langfristigem Ausblick
Der Bausoftware-Hersteller Nemetschek hat die Anleger am Donnerstag mit seinem Wachstumsausblick überzeugt. Die Papiere gewannen an der TecDax-Spitze gegen Mittag 8,22 Prozent auf 88,90 Euro. Das Rekordhoch von 90,70 Euro von Mitte März rückte damit wieder näher. Auf Sicht von zwölf Monaten summiert sich das Plus auf rund 75 Prozent. «Die Investoren lassen sich vom langfristigen Ausblick inspirieren«, erklärte Frederik Altmann vom Alpha Wertpapierhandel. Das anvisierte Umsatzwachstum auf mehr als 600 Millionen Euro im Jahr 2020 – ohne größere Zukäufe – zeige eine überraschend gute, anhaltende Dynamik beim Spezialisten für Bausoftware. «Wenn man in dem Sektor engagiert sein will, scheint Nemetschek aktuell die bessere Alternative zu sein im Vergleich zum Kontrahenten RIB Software.«

Auch Marktexperte Andreas Lipkow von der Comdirect Bank zeigte sich von den Wachstums- und Margenaussichten von Nemetschek angetan. Sie weckten bei vielen Investoren die Kauflust. «Bei dem Unternehmen läuft es rund«, so der Experte. RIB Software gewannen am Donnerstag nach bestätigter Prognose für 2018 ebenfalls deutlich dazu – zuletzt 4,19 Prozent auf 21,40 Euro. Allerdings hatten sie an den Tagen davor wegen einer Kapitalerhöhung und der von Analysten kritisch beäugten Unternehmensstrategie gut ein Drittel ihres Börsenwertes verloren. Auch der allgemeine Ausverkauf im Technologiesektor hatte für Abgaben gesorgt. (dpa)

Verwandte Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Share and Like

1,529FollowerFolgen

Neueste Artikel

BGH verhandelt zu Infos über Herstellergarantien im Online-Handel

Wie viele Informationen zur Herstellergarantie müssen Händler den potenziellen Kunden und Kundinnen bei Käufen im Internet bieten? Darüber verhandelt der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe.