5.6 C
Flensburg
Samstag, Januar 22, 2022
ComLine

Micro Focus verkauft Suse an Finanzinvestor

Micro Focus verkauft den Linux-Distributor Suse in einem Milliarden-Deal an den auf wachstumsorientierte Anlagen spezialisierten Investor EQT.

Suse-CEO Nils Brauckmann
Software-Hersteller Micro Focus verkauft den Linux-Distributor Suse an den auf wachstumsorientierte Anlagen spezialisierten Investor EQT. Der Kaufpreis soll rund 2,5 Milliarden Dollar betragen. Der Abschluss der Übernahme wird für Anfang 2019 erwartet. Von der Partnerschaft mit EQT erwartet Suse, dass die Marktchancen sowohl im Linux-Markt als auch im Bereich neuer Produkte im Open-Source-Bereich weiter ausgebaut werden können. Nach Abschluss der Übernahmen will der Linux-Spezialist als eigenständiges Unternehmen agieren. Um die Kontinuität sicherzustellen, sollen Mitarbeiter, Kundenbeziehungen, Partnerschaften, Produkt- und Serviceangebote sowie Bekenntnis und Unterstützung für Open Source Communities unverändert weiterbestehen.

Das derzeitige Führungsteam unter der Leitung von Suse-CEO Nils Brauckmann soll auch weiterhin tätig bleiben. «Heute ist ein aufregender Tag in der Suse-Geschichte. Denn durch die Partnerschaft mit EQT wird Suse ein selbstständiges Unternehmen», wird CEO Brauckmann in einer Mitteilung zitiert. Micro Focus hatte im Jahr 2014 die gesamte Attachmate Gruppe, zu der auch Suse gehörte, für 1,2 Milliarden Dollar gekauft.

Verwandte Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Share and Like

1,481FollowerFolgen

Neueste Artikel