16.8 C
Flensburg
Dienstag, Juli 16, 2024

LG kauft WebOS von Hewlett-Packard

LG übernimmt sämtliche Rechte am Betriebssystem WebOS von Hewlett-Packard. Doch statt Smartphones sollen andere Produkte mit dem System geplant sein. Die beiden Firmen haben die Akquisition mittlerweile bestätigt.

HP wurde in der Vergangenheit häufig kritisiert, keine Produkte mit dem Betriebssystem WebOS weiterentwickelt zu haben. Hewlett-Packard übernahm im April 2010 den Kult-Hersteller Palm und damit auch WebOS für 1,2 Milliarden Dollar. Im August 2011 stellte der Konzern schließlich Entwicklung und Verkauf von WebOS-Geräten ein.

Jetzt überrascht Hersteller LG mit der Meldung, sich sämtliche Rechte an dem Betriebssystem gesichert zu haben, wie die Unternehmen mittlerweile bestätigt haben. Im Kauf enthalten seien sowohl Source-Code als auch Dokumentation, Lizenzen und Patente sowie die gesamte bisher bei HP angesiedelte Entwicklungsabteilung. HP behält dagegen Patente und Technologien, die zum Cloud-Service von WebOS gehören. LG will das Betriebssystem allerdings nicht primär für neue Smartphones verwenden, hier will man auch weiter vor allem auf Googles Android setzen. Statt dessen solle das einst von Palm entwickelte Betriebssystem künftig in SmartTVs des Unternehmens zum Einsatz kommen. Konkrete Details will das Unternehmen derzeit allerdings noch nicht verraten: LG wolle mit der Übernahme seine Next-Generation Smart-TV-Technologie unterstützen, heißt es in einer Pressemitteilung von LG. Die Transaktion erlaube es, künftig weitere Innovationen auf Basis der WebOS-Plattform vorstellen zu können. 

„Mit dieser Akquisition können wir Internet-Services für eine große Bandbreite von CE-Geräten anbieten“, so Skott Ahn, President von LG Electronics. Zu den finanziellen Details gaben weder LG noch Hewlett-Packard Auskunft. Es werden aber wahrscheinlich keine 1,2 Milliarden Dollar sein.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Bitkom: Emojis verwirren oft

Zwinkersmiley, Herz, Palme, Pfirsich, Koala: Emojis sind extrem beliebt und fast alle nutzen sie - obwohl sie bei den meisten öfter auch Verwirrung stiften.

Studie: Kreativität von KI-Textrobotern hat Grenzen

Generative KI-Systeme wie ChatGPT verblüffen häufig mit ausgefeilten und kreativen Texten. Aber können die KI-Textroboter auch so abwechslungsreich formulieren wie Menschen?

Apple in Rekordlaune – Bericht zu iPhone-Absatz treibt an

Die Aktien von Apple haben am Mittwoch ihren Rekordlauf fortgesetzt. Der Konzern hat Partnern mitgeteilt, dass man ein Wachstum von etwa zehn Prozent bei der Auslieferung neuer iPhones im Vergleich zu den Vorgängermodellen anstrebt.