16.8 C
Flensburg
Dienstag, Juli 16, 2024

IT-Dienstleister Nagarro senkt erneut Umsatzprognose

Der IT-Dienstleister Nagarro senkt erneut seine Umsatzprognose.

Der IT-Dienstleister Nagarro senkt erneut seine Umsatzprognose. Wegen ungünstiger Währungsentwicklungen und Zurückhaltung in einigen Projekten sei 2023 nur noch mit einem Erlös in der Größenordnung von 915 Millionen Euro zu rechnen, teilte das Unternehmen am Freitagabend mit. Nagarro hatte erst Mitte Mai seine Umsatzerwartung von über einer Milliarde auf 940 Millionen Euro gesenkt.

Bei der Bruttomarge peilt das Unternehmen nun noch 26 Prozent an. Zuvor hatte Nagarro mit zwei Prozentpunkten mehr gerechnet. Die Ebitda-Marge (Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen) soll statt 15 Prozent nun bei 13 Prozent liegen. Alle neuen Prognosen beruhen auf aktuellen Wechselkursen und berücksichtigen keine künftigen Übernahmen.

Anleger zeigten sich verärgert: Die Nagarro-Aktie geriet auf der Plattform Tradegate nach der Veröffentlichung unter Druck und büßte im Vergleich zum Handelsschluss auf Xetra mehr als zwei Prozent ein. (dpa)

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Studie: Kreativität von KI-Textrobotern hat Grenzen

Generative KI-Systeme wie ChatGPT verblüffen häufig mit ausgefeilten und kreativen Texten. Aber können die KI-Textroboter auch so abwechslungsreich formulieren wie Menschen?

Michael AG nimmt Geemarc ins Portfolio auf

TK-Distributor Michael AG nimmt den Hersteller Geemarc in das Portfolio auf.

Recha wird DACH-Chef bei Netskope

SASE-Spezialist Netskope ernennt den Security-Experten Armin Recha zum Country Manager DACH.