24.7 C
Flensburg
Freitag, August 19, 2022

Intel sieht Besserung bei der PC-Flaute

Der US-Chipriese Intel sieht Besserung bei der Flaute im PC-Markt und schraubt seine Geschäftsaussichten dementsprechend hoch.

Der US-Chipriese Intel sieht Besserung bei der Flaute im PC-Markt und schraubt seine Geschäftsaussichten hoch. Unter anderem weil Computer-Zulieferer ihre Lagerbestände wieder auffüllten und es auch bei der Endnachfrage Zeichen der Besserung gebe, erwartet Intel nun mit rund 15,6 Milliarden US-Dollar im laufenden dritten Quartal mehr Umsatz als zuvor. Das teilte das Unternehmen am Freitag im kalifornischen Santa Clara mit. Bislang hatte Intel mit einem Erlös in Höhe von 14,9 Milliarden Dollar gerechnet.

Zudem ist sich der Konzern bei seiner Prognose auch sicherer geworden. Dank höherer PC-Stückzahlen als gedacht soll auch die Bruttomarge mit 62 Prozent um zwei Prozentpunkte höher ausfallen. Nach Berechnungen von Marktforschern hatte sich die Talfahrt der PC-Verkäufe im vergangenen Quartal deutlich abgeschwächt. (dpa)

Verwandte Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Share and Like

1,529FollowerFolgen

Neueste Artikel