19.4 C
Flensburg
Freitag, August 12, 2022

HPE stellt Programm zur Kostenreduzierung vor

Hewlett Packard Enterprise (HPE) reagiert auf die Corona-Krise und stellt ein umfangreiches Programm zur Reduzierung der Kosten vor. Gehälter im Top-Management werden gekürzt.

HPE-CEO Antonio Neri
Hewlett Packard Enterprise (HPE) reagiert auf die Corona-Krise und stellt ein umfangreiches Programm zur Reduzierung der Kosten vor. Als Reaktion auf die «wirtschaftlichen Unsicherheiten der Corona-Pandemie» hat der Verwaltungsrat einen Plan aufgestellt, um die Gehälter der Belegschaft, inklusive des Top-Managements, zu kürzen, berichten US-Medien. Die Maßnahmen sollen von Juli bis Ende Oktober laufen. Die Gehälter werden je nach Hierarchieebene reduziert. Im Top-Management, inklusive CEO Antonio Neri, werden die Bezüge um 25 Prozent eingedampft. Zudem soll es einen Einstellungsstop bis Ende Oktober geben.

HPE erzielte im zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2020/2021 einen Umsatz in Höhe von rund 6 Milliarden Dollar, ein Minus von 16 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Die operative Marge ging im gleichen Zeitraum des Geschäftsjahres auf minus 13,9 Prozent zurück.

Verwandte Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Share and Like

1,529FollowerFolgen

Neueste Artikel