6 C
Flensburg
Dienstag, Januar 31, 2023

HP: «Windows 8-Lagerbestände müssen abverkauft werden»

Im Channel gibt es laut HP-Manager Dion Weisler hohe Lagerbestände an Windows 8-PCs. Diese müssten abverkauft werden, bevor Windows 10 der Branche einen Schub geben kann.

Dion Weisler
HP ist der Überzeugung, dass Windows 10 der Branche einen Schub geben kann. Doch der Launch des neuen Betriebssystems sei für HP «herausfordernd» gewesen. Zum einen sei das Gratis-Upgrade auch für ältere Windows 7-PCs für den Hersteller nicht hilfreich gewesen. Zum anderen hätte es eine kurze Übergangsphase von weniger als einem Monat gegeben. Normalerweise seien hierfür rund drei Monate üblich, betont Dion Weisler, als künftiger Inc.-Chef von Hewlett-Packard für das weltweite PC- und Drucker-Geschäft des Konzerns verantwortlich. «Diese Faktoren haben letztendlich zu hohen Windows 8-Lagerbeständen im Channel geführt», zitiert der Business Insider den Top-Manager. «Es ist eine gute Nachricht, dass Windows 10 ein positives Feedback erhalten hat. Ein gutes Betriebssystem ist für unser Ecosystem sehr wichtig. Wenn das Windows 8-Equipment abverkauft ist, was noch einige Zeit dauern wird, wird Windows 10 der gesamten Branche einen deutlichen Schub geben», so Weisler.

Der künftige Inc.-Chef stellt klar, dass die Lagerbestände kein spezifisches Problem von HP seien: «Das Channel-Inventar an Windows 8-Equipment ist überall hoch. Dies ist auch bei uns der Fall. Die gesamte Industrie muss sich bemühen, diese Lagerbestände abzusetzen.»

Verwandte Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Share and Like

1,529FollowerFolgen

Neueste Artikel