17.3 C
Flensburg
Sonntag, Juni 20, 2021

HP nimmt deutliche Preiserhöhungen vor

HP hat die Preise für einen Teil seine Hardware-Produkte deutlich erhöht. Die Distribution wird in Folge auf die Maßnahme reagieren müssen.

HP hat die Preise für einen Teil seine Hardware-Produkte zum 1. Mai deutlich erhöht: Die Preise für Notebooks, Tablets und Desktops für den Business-Bereich stiegen um 10 bis 15 Prozent. Workstations legten um 5 bis 15 Prozent zu, bei Thin Clients fiel der Preisanstieg moderater aus (bis zu 5 Prozent). Der Hersteller hat seine Distributoren vorab informiert. Diese werden die deutlichen Steigerungen wohl an ihre Kunden weitergeben müssen. «HP prüft regelmäßig die Preisgestaltung und nimmt entsprechende Anpassungen basierend auf den aktuellen Marktbedingungen vor. Die jüngsten Herausforderungen, die sich auf die IT-Branche auswirken, wie beispielsweise steigende Zölle, Fracht-, Verpackungs- und Komponentenkosten, haben zu einer Preiserhöhung für einige unserer Produkte geführt», bestätigt das Unternehmen in einer Stellungnahme gegenüber ChannelObserver.

Mit dem Arbeiten und Lernen von Zuhause aus bekam der jahrelang schwächelnde PC-Markt schon im vergangenen Jahr einen kräftigen Schub. Die aktuelle Halbleiter-Knappheit geht unter anderem darauf zurück. CPU-Hersteller Intel sieht derzeit kein Ende der globalen Halbleiter-Engpässe. Die «beispiellose Nachfrage» strapaziere die Lieferketten in der Branche, sagte der neue Intel-Chef Pat Gelsinger kürzlich. Es fehle an Fertigungskapazitäten, Material für Leiterplatten sowie an Bauteilen. «Wir erwarten, dass die nötigen Investitionen aus der Branche gegen diese Knappheit ein paar Jahre in Anspruch nehmen.» Lieferschwierigkeiten und Engpässe für gefragte Produkte, wie beispielsweise Notebooks und Tablets, sind seit Monaten die Folge. Auch bei HP soll es nach wie vor erhebliche Lieferengpässe geben, war aus der Distribution zu hören. «Was die Verfügbarkeiten angeht, nutzen wir unsere globale Lieferkette und arbeiten eng mit unseren Lieferanten zusammen, um die gestiegenen Anforderungen unserer Kunden zu erfüllen», so das offizielle Statement des Anbieters.

Verwandte Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Share and Like

1,481FollowerFolgen

Neueste Artikel

Euronics eröffnet vollvernetzten Elektronikfachmarkt

Euronics eröffnet in Bremen einen neuen Flagship-Store. Die Verbundgruppe ist zudem der erste Elektronikhändler, der hierzulande E-Autos, auch am Standort Bremen, verkauft.