-2.3 C
Flensburg
Samstag, Januar 16, 2021

Fujitsu wickelt Garantien nur über den Channel ab

Jörg Brünig, Channel-Chef Fujitsu: Garantieabwicklung nur noch über Partner
Bei der Neuvergabe seines Break&Fix-Geschäftes (Garantieabwicklung und Reparaturannahme) arbeitet Fujitsu künftig nur noch mit Vertriebspartnern zusammen. Eine besondere Rolle nimmt dabei die FNEXT AG ein, ein Zusammenschluss von langjährigen Fujitsu-Systemhäusern. Die Umsetzung erfolgt zum ersten Januar 2013.

Neben der FNEXT AG haben die Aktionäre microCAT GmbH aus München und die KUPPER Computer GmbH aus Leipzig an der Fujitsu Service Maintenance Ausschreibung teilgenommen und den Zuschlag erhalten. Insgesamt werden ab dem neuen Jahr über 55 Prozent des Call-Aufkommens von Fujitsu durch die 22 FNEXT-Mitglieder bundesweit abgewickelt. Hierfür würden über 350 hochqualifizierte und vom Hersteller zertifizierte Techniker an 41 Standorten zur Verfügung stehen.

Fujitsu arbeitet im Servicegeschäft seit über zehn Jahren mit Partnern zusammen. Im Fall eines Maintenance-Bedarfs stehe ein flächendeckendes Netz von über 1.000 lokalen Servicestellen bereit, die zur Reparatur von Fujitsu Systemen autorisiert und zertifiziert sind.  

„Das Fujitsu sich für die FNEXT und seine Mitglieder als strategische Partner im sensiblen Servicegeschäft entschieden hat, dokumentiert einmal mehr die große Leistungsfähigkeit der Gruppe“, betont Andreas Koch, Vorstand FNEXT AG.

Vorheriger Artikel
Nächster ArtikelNeuer Stellenabbau bei HP Deutschland

Verwandte Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Share and Like

1,481FollowerFolgen

Neueste Artikel