14 C
Flensburg
Mittwoch, Mai 25, 2022

Fortinet kauft AccelOps und steigt in SIEM-Markt ein

Fortinet übernimmt mit AccelOps einen Spezialisten für Netzwerk-Monitoring und steigt dadurch in den Wachstumsmarkt SIEM ein.

Fortinet, Spezialist für Netzwerk-Sicherheit, übernimmt mit AccelOps einen Anbieter von Lösungen rund um Netzwerk-Monitoring für 28 Millionen Dollar. Die Transaktion sei bereits abgeschlossen, teilte der Hersteller mit. AccelOps hat sein Kernprodukt als Monitoring-Tool entwickelt, das alle Infrastruktur-Domänen im Rechenzentrum abdeckt. Das Unternehmen beliefert mehrere hundert Kunden aus vertikalen Industrien und ist in den Bereichen Enterprise, Behörden und Managed Service Provider präsent. Die Lösung von AccelOps soll als FortiSIEM in die kürzlich vorgestellte Security-Fabric-Architektur von Fortinet integriert werden. Diese soll Unternehmen Schutz vor Bedrohungen bieten, die vom Internet der Dinge oder von Remote-Geräten ausgehen können.

AccelOps wird im «magischen Quadranten» von Gartner für den SIEM-Markt (Security Information and Event Management) geführt. Fortinet gelingt somit über die Akquisition ein Schritt in den Wachstumsmarkt, der laut Gartner bis zum Jahr 2019 auf 2,9 Milliarden Dollar zulegen soll. In dem Segment sind Hersteller wie beispielsweise HP, IBM, McAfee oder Splunk aktiv.

Verwandte Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Share and Like

1,507FollowerFolgen

Neueste Artikel

IFA-Leitung: David Ruetz (l.) und Kai Mangelberger (r.)

Neue Doppelspitze für die IFA

100 Tage vor dem Start der IFA 2022 benennt die Messe Berlin mit David Ruetz (53) und Kai Mangelberger (42) eine neue Doppelspitze für die Messe.