14.5 C
Flensburg
Mittwoch, Juli 24, 2024

Eset übernimmt Verschlüsselungs-Firma DESlock+

Security-Hersteller Eset übernimmt den britischen Verschlüsselungs-Spezialisten DESlock+. Eset gründet jetzt eine neue Verschlüsselungs-Unit.

Software-Hersteller Eset übernimmt den britischen Verschlüsselungs-Profi DESlock+. Beide Unternehmen kooperierten bereits in einer mehrjährigen Technologie-Allianz. Jetzt kaufte Eset die Firma von der Shackleton Ventures Investment Company. Die Verschlüsselungs-Lösungen des Unternehmens sollen in eine neu gegründete Business Unit überführt werden. Zum Kaufpreis wurden keine Angaben gemacht. Das DESlock+ Team, bestehend aus zwölf Mitarbeitern, wurde bisher von Managing Director David Tomlinson geleitet, der fortan die neu gegründete Encryption Business Unit von Eset führen soll. Der Hersteller besitzt nun ein weiteres Forschungs- und Entwicklungszentrum in Großbritannien.

«Speziell in Deutschland, Österreich und der Schweiz gibt es traditionell ein hohes Sicherheitsbedürfnis und eine hohe Nachfrage nach Verschlüsselungstechnologien, die EU-Standards entsprechen. Mit der Übernahme von DESlock+ wird Eset diesem Wunsch gerecht und stärkt so die eigene Wettbewerbsposition», so Stefan Thiel, Country Manager DACH bei Eset.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Teresa Anania ist neue Chief Customer Officer bei Sophos

Teresa Anania soll als neue Chief Customer Officer bei Sophos eng mit Channel-Partnern und Managed Service Providern zusammenarbeiten.

Stefan Vitzithum wird CEO bei Brodos

Stefan Vitzithum, seit 25 Jahren im Unternehmen und zuletzt als COO tätig, wird CEO vom TK-Distributor Brodos.

5G-Netz: Telekom-Antennen erreichen 97 Prozent der Haushalte

Alle deutschen Handynetz-Betreiber investieren stark in den Ausbau, ihre Antennen erreichen immer mehr Häuser. Beim Wettrennen um eine möglichst hohe Abdeckung hat die Deutsche Telekom die Nase vorn.