13.9 C
Flensburg
Freitag, September 30, 2022

Entlassungen bei Nutanix

Hyperkonvergenz-Anbieter Nutanix nimmt Entlassungen vor, wie CEO Rajiv Ramaswami ankündigt.

Hyperkonvergenz-Anbieter Nutanix nimmt Entlassungen vor, wie CEO Rajiv Ramaswami ankündigt. Das Unternehmen beschäftigt derzeit weltweit rund 6.200 Mitarbeiter. Davon sollen 2,5 Prozent der Arbeitsplätze wegfallen. Betroffen sind vor allem Positionen im Sales und Marketing, wie der US-Branchendienst crn.com berichtet. Ein Stellenabbau in Höhe von 2,5 Prozent würde 155 Nutanix-Mitarbeiter betreffen. Die Restrukturierung soll laut Ramaswami Kosten in Höhe von 50 Millionen Dollar jährlich sparen.

Der Hyperkonvergenz-Spezialist gab zudem am Mittwoch seine Geschäftsergebnisse für das abgelaufene Quartal bekannt: So stieg der Umsatz um 8 Prozent auf 345 Millionen Dollar. Der Verlust beläuft sich im dritten Quartal auf 123 Millionen Dollar, deutlich weniger als das Minus in Höhe von 236 Millionen Dollar aus dem vergleichbaren Vorjahresquartal.

Verwandte Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Share and Like

1,529FollowerFolgen

Neueste Artikel

Managementwechsel bei Transcend

Fast dreißig Jahre war George Linardatos DACH-Chef von Transcend Information. Zum 30. September 2022 scheidet er aus dem Unternehmen aus und geht in den Ruhestand.