22.4 C
Flensburg
Donnerstag, August 18, 2022

Drucker-Markt weiter rückläufig

Der Drucker-Markt war im vierten Quartal 2016 in Westeuropa weiter rückläufig. Der Absatz von Laser-Geräten stockt. Drei Hersteller führen den Markt an.

Drucker-Markt weiter rückläufig
Der Absatz von Druckern nach Stückzahlen war im vierten Quartal 2016 in Westeuropa weiter rückläufig. So ging der Markt um -2 Prozent zurück, wie eine aktuelle Context-Studie zeigt. Für diese Schwäche seien hauptsächlich Laser-Geräte verantwortlich gewesen. Während der Verkauf von Tinten-Multifunktionsgeräten (MFPs) stagnierte, gaben Laser-Drucker (-6 Prozent) und Laser-MFPs (-7 Prozent) weiter nach. Immerhin sei dies eine Verbesserung von den zweistelligen Rückgängen, die im Verlauf des vergangenen Jahres häufig vorgekommen waren, so die Analysten weiter.

«Der Verkauf von Drucker-Hardware über die Distribution hat sich im vierten Quartal in allen westeuropäischen Ländern mit Ausnahme von Großbritannien negativ entwickelt», führt Context-Analyst Zivile Brazdziunaite aus. In Deutschland, Spanien und Italien gab es einen Verlust in Höhe von -2 Prozent. Den Markt in Frankreich traf es härter (-9 Prozent), hierfür seien Multifunktionsgeräte generell verantwortlich gewesen. HP führte den Markt im vierten Quartal mit einem Anteil von 34 Prozent an, dahinter folgen Brother (19 Prozent) und Samsung (15 Prozent). 

Verwandte Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Share and Like

1,529FollowerFolgen

Neueste Artikel