14.7 C
Flensburg
Mittwoch, Juni 29, 2022

Deutschland-Chef Walter verlässt Fujitsu

Jürgen Walter, verantwortlich für die Geschäfte von Fujitsu in Deutschland, Österreich und der Schweiz, hat den Hersteller verlassen. Eine Doppelspitze übernimmt.

Jürgen Walter, seit März 2013 als Zentraleuropa-Chef von Fujitsu für die Geschäfte in Deutschland, Österreich und der Schweiz verantwortlich, hat das Unternehmen verlassen und will sich «neuen beruflichen Herausforderungen stellen», wie der Hersteller gegenüber ChannelObserver bestätigt. Interimsweise soll jetzt mit Heiner Diefenbach und Rupert Lehner eine Doppelspitze die Aufgaben von Walter übernehmen. Heiner Diefenbach verantwortete von 2005 bis 2008 die Finanzen der TDS AG. Anschließend übernahm er den Vorstandsvorsitz des börsennotieren Unternehmens, bis er durch die Umfirmierung im April 2014 die Verantwortung als Geschäftsführer bei der Fujitsu TDS GmbH übernahm. Zudem leitet er seit Oktober 2013 das Service-Geschäft von Fujitsu Central Europe (Deutschland, Österreich, Schweiz) und verantwortet als Geschäftsführer seit Februar 2014 die Fujitsu Services GmbH. Die Fujitsu TDS GmbH ist ein IT-Komplettdienstleister und SAP-Systemhaus für mittelständische und große Unternehmen. Mit rund 860 Mitarbeitern an rund14 Standorten in Deutschland erzielte TDS im Geschäftsjahr 2013/2014 mit IT Outsourcing und SAP Services einen Umsatz von über 111 Millionen Euro.

Rupert Lehner ist Vice President Sales, Deutschland. Lehner übernahm diese Rolle im März 2013 und ist auch Mitglied der Geschäftsführung der Fujitsu Technology Solutions Deutschland mit Sitz in der Unternehmenszentrale München. Seit seinem Eintritt bekleidete Rupert Lehner eine Vielzahl von Rollen bei Siemens, Fujitsu Siemens Computers und der Fujitsu Technology Solutions. Zuletzt verantwortete er die Solution Business Group. 

Verwandte Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Share and Like

1,507FollowerFolgen

Neueste Artikel