16.3 C
Flensburg
Freitag, August 19, 2022

Dell vor massivem Stellenabbau in Europa

Der PC-Hersteller will in EMEA offenbar 30 Prozent der Stellen im Vertrieb und Marketing abbauen. Auch die USA sind vom Sparprogramm betroffen.

Dell vor massivem Stellenabbau in Europa
Nach der erfolgreichen Privatisierung und dem Rückkauf durch Firmengründer Michael Dell kommt es beim PC-Hersteller offenbar zu einer großen Entlassungswelle, das berichtet The Register. So sollen 30 Prozent der Stellen im Vertrieb und Marketing in der EMEA-Region (Europa, Mittlerer Osten und Afrika) abgebaut werden. In den USA sollen „nur“ 20 Prozent der Arbeitsplätze auf dem Spiel stehen. Doch laut Business Insider sollen die Nerven im Hauptquartier in Texas blank liegen. Der Anbieter hätte dort ein so genanntes „Voluntary Separation Program“ (VSP)“ gestartet, um Mitarbeiter dazu zu bewegen, freiwillig zu kündigen. Der Abbau soll nicht nur im magenschwachen PC-Geschäft statt finden, so die Quellen, sondern auch in profitableren Bereichen wie beispielsweise Storage.  

Dell hat die Berichte bislang weder bestätigt noch dementiert. „Wenn nötig, werden wir weiterhin schwierige Entscheidungen treffen, um unseren langfristigen Erfolg zu sichern. Einige dieser Entscheidungen könnten unsere Belegschaftsstärke beeinflussen“, heißt es in einer Stellungnahme. 

Verwandte Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Share and Like

1,529FollowerFolgen

Neueste Artikel