14.5 C
Flensburg
Mittwoch, Juli 24, 2024

CEO Alexander Münkel verlässt ITscope

CEO Alexander Münkel scheidet aus dem Unternehmen aus. Der Geschäftsführer verlasse ITscope auf eigenen Wunsch, teilte der Anbieter mit.

CEO Alexander Münkel scheidet aus dem Unternehmen aus. Der Geschäftsführer verlasse ITscope auf eigenen Wunsch, teilte der Anbieter mit. Münkel hat das Unternehmen 2003 gemeinsam mit Stefan Reger und Benjamin Mund gegründet. Nach 19 Jahren möchte er jetzt neue Wege gehen, bleibe ITscope allerdings indirekt als Gesellschafter erhalten. Die operativen Aufgaben des CEO seien bereits sukzessive verteilt worden, so dass es keinen direkten Nachfolger geben soll. ITscope danke Münkel für sein Engagement und seine bereichernde Arbeit in den letzten Jahren, heißt es weiter.

Seit der Gründung im Jahr 2003 hat sich ITscope mit Sitz in Karlsruhe vom Preisvergleichstool zu einer Plattform für digitalen Vertrieb und eProcurement weiterentwickelt. Systemhäuser setzen mit der digitalen Vertriebslösung B2B Suite individuelle Einkaufsportale für ihre Businesskunden auf und beschaffen deren Bedarf via EDI bei der Distribution. Auch Distributoren und Hersteller sollen auf ITscope ihre Anfrage-, Vertriebs- und Abwicklungsprozesse vereinfachen können. Darüber hinaus bietet ITscope Einblicke in Marktbewegungen und Verkaufstrends des Channels.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Start-up DeepL führt neues KI-Modell für Übersetzungen ein

Im Wettbewerb mit Google, Microsoft, OpenAI & Co. hat sich das Kölner Start-up DeepL bislang gut behaupten können. Ein neues KI-Modell soll nun die Übersetzungsqualität weiter steigern.

Bechtle kappt Ausblick wegen Zurückhaltung von Kunden

Der IT-Dienstleister Bechtle senkt wegen der Investitionszurückhaltung im Mittelstand und dem verhaltenen Geschäft mit Behörden seine Wachstumspläne für dieses Jahr.

Nokia unter Druck

Die Nokia-Aktien haben am Donnerstag zu den großen Verlierern gehört.