16.8 C
Flensburg
Samstag, Juli 13, 2024

Apple-Zulieferer Foxconn plant große Produktionsstätte in Indien

Der taiwanesische Apple-Zulieferer Foxconn will in Indien eine große Produktionsstätte eröffnen.

Der taiwanesische Apple-Zulieferer Foxconn will in Indien eine große Produktionsstätte eröffnen. Sie solle 100 000 Jobs in zehn Jahren schaffen, teilte der IT-Minister Rama Rao des Bundesstaates Telangana mit. In Telangana soll das Werk entstehen. Foxconn-Chef Young Liu sagte laut dem «Indian Express» am Freitag über die Geschwindigkeit, mit der Projekte in dem indischen Bundesstaat umgesetzt werden können: «Die Schnelligkeit von Telangana gab mir die Zuversicht, dass wir mit der Arbeit in Telangana sehr wahrscheinlich die Einnahmen von Foxconn verdoppeln können. Bei der Geschwindigkeit von Telangana ist das in vier Jahren sehr, sehr wahrscheinlich.»

Rama Rao teilte mit, dass er und Young Liu über die Wichtigkeit der Diversifizierung von Elektronikproduktion für starke Lieferketten gesprochen hätten. Foxconn und andere Apple-Zulieferer haben bereits Produktionsstätten in Indien, wo es staatliche Anreize für die Smartphone-Produktion gibt. Die meisten Apple-Produkte werden zwar in China produziert. Doch zuletzt gab es immer wieder Berichte, wonach Apple angesichts von geopolitischen Spannungen mit China seine Lieferketten zunehmend diversifizieren möchte – im Fokus stehen dabei Indien und Vietnam. (dpa)

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Sysob will YubiKey-Management vereinfachen

Die Security-Lösung des Software-Anbieters EgoMind soll die unternehmensweite Vorbereitung, Verwaltung und Überwachung von YubiKeys vereinfachen.

Recha wird DACH-Chef bei Netskope

SASE-Spezialist Netskope ernennt den Security-Experten Armin Recha zum Country Manager DACH.

Microsoft und Apple meiden OpenAI-Verwaltungsrat

Wettbewerbshüter befürchten eine Dominanz von Tech-Riesen im jungen KI-Geschäft. Microsoft und Apple nehmen sich jetzt bei den ChatGPT-Machern zurück.