16.8 C
Flensburg
Dienstag, Juli 16, 2024

Apple: Lieferverzögerungen wegen Komponenten-Knappheit

Die Knappheit von diversen Komponenten hat offenbar drastische Auswirkungen auf die Lieferfähigkeit von wichtigen Apple-Produkten.

Die Knappheit von diversen Komponenten hat offenbar drastische Auswirkungen auf die Lieferfähigkeit von wichtigen Apple-Produkten. So verursache die Knappheit von Chips oder Dispays entsprechende Probleme bei dem Konzern, berichtet die japanische Wirtschaftszeitung Nikkei Asia. Die Produktion einiger MacBook- und iPad-Modelle sei in Folge nach hinten geschoben, heisst es weiter. Die Knappheit von Prozessoren bestehe zwar schon länger, die Corona-Krise habe diese Probleme aber verschärft. Offensichtlich sind die iPhones von den Engpässen nicht betroffen.

Apple befindet sich derzeit in einem Transformationsprozess, seine Mac-Computer von Intel-Prozessoren auf Chips aus eigener Entwicklung umzustellen. Damit werden künftige Apple-Computer auf derselben technischen Plattform wie die iPhones und iPad-Tablets laufen. Über einen Austausch der Intel-Halbleiter durch Chips von Apple wurde schon seit längerer Zeit spekuliert. Der Mac-Hersteller entwickelte sehr leistungsstarke eigene Prozessoren für seine Mobil-Geräte auf Basis der Architektur des Chipdesigners ARM. In Apples Notebooks und Desktop-Rechnern kamen bisher aber – wie in der PC-Branche größtenteils üblich – Chips von Intel mit der sogenannten x86er-Architektur zum Einsatz.

1 Kommentar

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
trackback

[…] Apple: Lieferverzögerungen wegen Komponenten-Knappheit – ChannelObserver […]

Apple Vision Pro geht in Deutschland in den Handel

In den USA gibt es Apples Computerbrille Vision Pro schon seit Februar zu kaufen. Auch für Interessierte in Deutschland ist das Warten nun vorbei.

IT-Dienstleister Datev wächst weiter

Der Nürnberger Softwareanbieter Datev wächst dank einer Digitalisierungswelle im Umgang mit Steuerunterlagen weiter.

Uwe Neumeier startet beim Kirchlichen Rechenzentrum Südwestdeutschland

Channel-Urgestein Uwe Neumeier wird neuer Vorstand im KRZ-SWD.