11.8 C
Flensburg
Samstag, Mai 21, 2022

Acer spaltet sich auf

Der taiwanische PC-Hersteller Acer will sich in zwei Geschäftsbereiche aufspalten, wie das Unternehmen bestätigt hat. Für die jeweiligen Segmente gibt es neue Verantwortlichkeiten.

Acer spaltet sich auf
Der taiwanische PC-Hersteller Acer spaltet sich in zwei Geschäftsbereiche auf. Künftig wird der Anbieter mit den zwei Gruppen «Core Business» und «News Business» an den Start gehen, wie Acer per Mitteilung angekündigt hat. Die neue Struktur sei besser auf die unterschiedlichen Anforderungen von IT-Hardware und Cloud Services, E-Business sowie Smart Devices ausgelegt, so die Begründung. Zum «Core»-Geschäft gehören Notebooks, Desktops, Tablets, Displays und Server. Zum «New Business»-Segment zählen unter anderem BYOC (Build your own Cloud), Smartphones, Wearables und eBusiness.

Bereits zum 25. März geht die Struktur mit neuen Verantwortlichkeiten an den Start: Notebooks, Desktops und Tablets werden von Jerry Kao als President verantwortet. Victor Chien leitet Monitore und Projektoren. General Manager Evis Lin steht dem Server-Geschäft vor. President Ben Wan verantwortet im »New Business»-Bereich das Segment eBusiness. Maverick Shih und ST Liew sollen das BYOC-Geschäft nach vorne bringen. «Value Business» wird von CTO RC Chang geleitet. Zudem soll eine neue Holding-Company das Geschäft rund um New Business kontrollieren.

Verwandte Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Share and Like

1,507FollowerFolgen

Neueste Artikel

Großbritannien schließt Huawei von 5G-Ausbau aus

Kanada verbannt 5G-Technik von Huawei und ZTE

Im lange schwelenden Wirtschaftskonflikt mit China zieht nun auch Kanada die Daumenschrauben gegen Huawei enger - der chinesische Telekommunikationsausrüster soll dort mit seiner 5G-Netztechnik vom Markt ausgeschlossen werden.