4.6 C
Flensburg
Sonntag, November 27, 2022

3D-Brillen im Mittelpunkt der Gamescom

Es geht um 3D-Brillen und zahlreiche Spielekracher: Die Computerspiele-Messe Gamescom startet am Mittwoch in Köln. An einigen Ständen können Spieler manche Titel zum ersten Mal testen.

Maximilian Schenk (BIU) und Gerald Böse (Vorsitzender der Geschäftsführung Kölnmesse GmbH)
Lang erwartete Spieletitel für Computer und neue Konsolen stehen im Mittelpunkt der Messe Gamescom, die am Mittwoch (09.00 Uhr) in Köln beginnt. Ein großes Interesse liegt in diesem Jahr auf Brillen für virtuelle Realität (VR), mit denen Nutzer direkt in das Spielgeschehen eintauchen können. VR-Systeme wie Project Morpheus von Sony oder die Datenbrille Oculus VR waren bereits im vergangenen Jahr zu sehen – nun stehen sie kurz vor dem Start in den Handel. «Der Markt wächst dynamisch wie nie», sagte Maximilian Schenk, Geschäftsführer des Bundesverbands Interaktiver Unterhaltungssoftware (BIU) am Mittwoch zur Eröffnung. Auch in diesem Jahr werde ein zweistelliger Zuwachs erwartet.

Die Gamescom in Köln öffnet für alle Besucher zwischen dem 6. und 9. August auf dem Deutzer Messegelände ihre Pforten. Am Mittwoch, dem Eröffnungstag, erhalten nur Fachbesucher Zutritt. Mehr als 800 Aussteller aus 45 Ländern stellen in diesem Jahr neue Entwicklungen für Konsolen, PC und mobile Plattformen vor. Im vergangenen Jahr waren an fünf Messetagen 335.000 Menschen zur Gamescom gekommen. (dpa)

Verwandte Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Advertisement

Share and Like

1,529FollowerFolgen

Neueste Artikel

Großbritannien schließt Huawei von 5G-Ausbau aus

USA verbannen Huawei-Geräte vom Markt

Die US-Telekommunikationsaufsicht FCC ordnet an, Geräte fünf chinesischer Firmen vom Markt in den USA zu verbannen. Sie begründet den Schritt mit dem Schutz der nationalen Sicherheit. Die Entscheidung ist keine Überraschung.