3.4 C
Flensburg
Sonntag, Dezember 4, 2022
Advertisement

Sicherheitslücke bei Payment-Anbieter: Hunderte Etailer betroffen

Eine Sicherheitslücke beim deutschen Zahlungsanbieter Novalnet hat Kundendaten von Hunderten Online-Shops zugänglich gemacht. Rechtliche Konsequenzen nicht auszuschließen.

Sicherheitslücke bei Payment-Anbieter: Hunderte Etailer betroffen
Ein Sicherheitsleck beim deutschen Zahlungsanbieter Novalnet AG aus Bayern machte Transaktionen von Kunden aus Hunderten Internetshops ohne Passwortabfrage zugänglich. Novalnet übernimmt die Zahlungsabwicklung für zahlreiche Onlineshops verschiedener Branchen. Vom kleinen Weinhandel, über Kosmetik-Spezialisten bis hin zu Erotik-Webseiten seien branchenübergreifend Shops betroffen gewesen, berichtet Computer BILD. Unter den Daten befänden sich auch die Shopbesuche dutzender Prominenter. Zu den Opfern der Datenpanne zählten beispielsweise Moderatorin Sonja Zietlow, Rocker Udo Lindenberg, Schauspieler Wotan Wilke Möhring, Bundesministerin Andrea Nahles oder Volksmusikstar Stefanie Hertel. Zwar waren nicht die bestellten Waren zu sehen, aber häufig erlauben die Transaktionen unautorisierten Betrachtern Rückschlüsse: „Wenn jemand bei einem Kontaktportal bezahlt oder bei flensburger-punktestand vorbeischaut, dann liegt recht klar auf der Hand, worum es ging“, betont Redakteur Andy Voß.

Das Sicherheitsleck bei Novalnet ist mittlerweile wieder geschlossen. Der Gesamtschaden für das Unternehmen sei jedoch noch nicht abzuschätzen. Neben der Abwanderung von Kunden und Shops, die Novalnet die sensiblen Daten anvertraut haben, seien auch rechtliche Konsequenzen nicht auszuschließen. 

Verwandte Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Advertisement

Share and Like

1,529FollowerFolgen

Neueste Artikel