6 C
Flensburg
Mittwoch, September 28, 2022

Ready4Computer meldet Insolvenz an

Das Augsburger Fachhandelsunternehmen „ready4computer“ muss beim Amtsgericht Augsburg Insolvenz anmelden. Betroffen sind 25 Mitarbeiter.

Augsburger Händler mit drei Filialen
Von der Insolvenz betroffen ist die Hauptgeschäftsstelle in Augsburg-Lechhausen, die Filiale im Augsburger Univiertel und die Filiale in Landsberg am Lech. Zum vorläufigen Insolvenzverwalter bestellte das Augsburger Amtsgericht Harald Schwartz. „Eine Insolvenz bedeutet nicht immer das Ende. Es wird alles getan um die 25 Arbeitsplätze zu retten“, so Schwartz gegenüber der Augsburger stadtzeitung.de. Bis Ende 2012 werden die Mitarbeiter durch das Insolvenzgeld bezahlt. Die Geschäftsstelle in Landsberg musste vorübergehend schließen. „Über die weitere Zukunft der Geschäftsstelle entscheidet der Insolvenzverwalter“, so eine Sprecherin des Unternehmens.

Laut „ready4computer“ sind der enorme Konkurrenz- und Preisdruck des Internets und die Flächenmärkte Gründe für die Pleite. 

Verwandte Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Share and Like

1,529FollowerFolgen

Neueste Artikel