-1.2 C
Flensburg
Samstag, Dezember 10, 2022

Chinesischer Etailer greift Amazon und eBay an

Der chinesischer Etailer Alibaba startet in den USA einen neuen Online-Marktplatz und konkurriert künftig mit Amazon und eBay. Händler können sich bereits registrieren.

Der chinesische Etailer Alibaba startet in den USA mit 11main.com einen eigenen Marktplatz und wird damit zum direkten Konkurrenten von eBay und Amazon. Alibaba, an dem Yahoo beteiligt ist, plant in diesem Jahr zudem den Gang an die Börse. Das Unternehmen hat seine Expansion ins Ausland zuletzt mit mehreren Übernahmen vorangetrieben, dazu gehört auch die Investition in den US-Händler ShopRunner. In der Betaphase von 11main.com sollen besonders erfolgreiche eBay-Händler Produkte aus den Bereichen Technik, Mode und Schmuck auf der Plattform verkaufen. „11 Main baut derzeit eine neue E-Commerce-Plattform auf, über die eine ausgewählte Anzahl von Händlern die Endkunden adressieren wird. Wir sind erfreut über das gute Feedback der ersten Partner“, so Abbygail Reyes von der 11Main-Pressestelle gegenüber ChannelObserver. Ob die Plattform auch in Deutschland starten wird, konnte die Firmensprecherin zum derzeitigen Zeitpunkt  noch nicht sagen. Dass 11main.com direkt die Konkurrenten wie eBay angreifen möchte, zeigt nicht nur der Versuch, in der Betaphase die besten eBay-Händler abzuwerben, berichtet OnlinehändlerNews. Auch hat der Etailer angekündigt, geringere Gebühren für Online-Händler als die Konkurrenten abzurechnen. 

Entwickelt haben den Online-Marktplatz die Alibaba-Töchter Vendio und Auctiva, die Alibaba beide im Jahr 2010 übernommen hatte. Noch ist der Marktplatz in der Betaphase. Online-Händler können sich aber bereits für den Marktplatz registrieren, auch wenn das nicht heißt, dass sie später tatsächlich auf 11main.com ihre Produkte verkaufen können. Denn wie es in der Selbstbeschreibung des Online-Marktplatzes heißt, sollen die künftigen Online-Händler handverlesen sein. Die Kandidaten müssen also nach ihrer „Anmeldung“ auf eine entsprechende Einladung warten. Außerdem verspricht 11main.com seinen potentiellen Online-Händlern bei der Akquise von Kunden zu helfen. Dazu werde 11main.com spezielle Finanzierungs- und Werbemöglichkeiten anbieten. Online-Händler sollen zudem die Möglichkeit haben, eigene Werbebanner und Logos hochzuladen und ihren Online-Auftritt ähnlich wie beim sozialen Netzwerk Pinterest zu gestalten.

Verwandte Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Advertisement

Share and Like

1,529FollowerFolgen

Neueste Artikel

Der gläserne Kunde – Sparen per App im Trend

Langsam wird es unübersichtlich auf dem Smartphone: Wer angesichts der Inflation die besten Angebote nutzen will, braucht in immer mehr Geschäften eine zusätzliche App. Verbraucherschützer betonen: Auch diese Rabatte haben ihren Preis.