11.8 C
Flensburg
Donnerstag, September 29, 2022

Umsatz von Euronics stagniert

Euronics erzielte im abgelaufenen Geschäftsjahr mit 3,4 Milliarden Euro einen Außenumsatz auf Vorjahresniveau. Die Verbundgruppe spricht von einem «herausfordernden Marktumfeld».

Benedict Kober, Sprecher des Vorstands der Euronics Deutschland eG
Die Verbundgruppe Euronics erzielte im abgelaufenen Geschäftsjahr mit 3,4 Milliarden Euro einen Außenumsatz auf Vorjahresniveau. Die Erlöse wurden dabei von 1.316 Mitgliedern an 1.466 Standorten erwirtschaftet worden. Das Unternehmen spricht in einer Mitteilung von einem «herausfordernden Marktumfeld». Der Zentralumsatz lag bei 1,47 Milliarden Euro. Der reine Online-Umsatz sei um 75 Prozent und damit deutlich über Planung gesteigert worden. In wichtigen Warenbereichen wie Premium-TV, Haushaltsgroß- und -kleingeräte oder Wearables hätte man deutlich besser ab als der Markt abgeschnitten.

«Wir freuen uns, dass wir das vergangene Geschäftsjahr mit stabilem Ergebnis abschließen konnten und gut in unser Jubiläumsjahr gestartet sind. Es zeigt sich, dass wir mit unseren Strategien und Maßnahmen wie Cross-Channel-Retail für unsere Händler tragfähige und zukunftsträchtige Lösungen für wichtige Themen wie Digitalisierung, Margenstabilisierung oder Frequenzsteigerungen entwickeln», betont Benedict Kober, Sprecher des Vorstands der Euronics Deutschland eG. Für das Geschäftsjahr 2018/2019 erwartet die Verbundgruppe neue Impulse, nicht nur durch neue Technologien und Produkte wie 8K-Smart TVs oder sprachgesteuerte Geräte. 

Verwandte Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Share and Like

1,529FollowerFolgen

Neueste Artikel