17.2 C
Flensburg
Mittwoch, Juli 24, 2024

TD Synnex vertreibt Poly-Portfolio

TD Synnex bietet Vertriebspartnern mit Poly einen Hersteller für Business-Telefonie- und Videokonferenzlösungen.

TD Synnex bietet Vertriebspartnern mit Poly einen Hersteller für Business-Telefonie- und Videokonferenzlösungen. Vertriebspartner haben damit den Zugriff auf eine breite Palette an Peripherieprodukten für alle wichtigen Unified-Comms-Plattformen sowie Care Packs, Laptops und Displays, um ein ganzheitliches Büro-Ökosystem zu schaffen.

Der Anbieter Poly, der seit kurzem ein Teil von HP ist, bietet Videolösungen, mit denen Nutzer überall störungsfrei kommunizieren können. Das Portfolio an Headsets, Personal Collaboration Devices und Videokonferenz-Tools ist über die TD Synnex-Abteilung Endpoint Solutions und Maverick, dem Spezialisten für audiovisuelle Medien, erhältlich. Die Lösungen werden durch Software, künstliche Intelligenz, Analysen und Insights unterstützt, und gehen weit über reine Konnektivität hinaus.

Tanja Tschorn, Business Unit Director Maverick der TD Synnex: «Die Aufnahme von Poly ist eine großartige Ergänzung unseres umfangreichen Portfolios an Lösungen für hybrides Arbeiten. Es bietet eine größere Auswahl an Lösungen für die Zusammenarbeit zu Hause und im Büro und – mit der Integration in das HP-Ökosystem – eine fantastische Möglichkeit für Unternehmen, die Bereitstellung von Collaboration Tools zu optimieren und zu vereinfachen. Einige der Produkte haben zudem Designpreise gewonnen – und sind daher auch für modernste Konferenzcenter und viele Startups erste Wahl.»

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Start-up DeepL führt neues KI-Modell für Übersetzungen ein

Im Wettbewerb mit Google, Microsoft, OpenAI & Co. hat sich das Kölner Start-up DeepL bislang gut behaupten können. Ein neues KI-Modell soll nun die Übersetzungsqualität weiter steigern.

Michael AG und Patchbox kooperieren

Der ITK-Distributor Michael AG aus Niedersachsen ist ab sofort offizieller Distributor für Patchbox.

Rätsel- und Verwirrspiel: Der Wirecard-Prozess

2020 kollabierte der Wirecard-Konzern, weil Milliarden in der Bilanz fehlten, seit Ende 2022 läuft der Münchner Mammutprozess. Wer welche Fäden zog, ist immer noch ein Mysterium.