3.9 C
Flensburg
Freitag, Dezember 2, 2022
Advertisement

TD Synnex rundet Zubehör-Portfolio für Apple-Produkte ab

TD Synnex übernimmt in Deutschland und Österreich ab sofort die Distribution der Targus-Zubehörmarke Hyper, die spezielle Konnektivitäts- und Power-Produkte für Apple-Devices bietet.

TD Synnex übernimmt in Deutschland und Österreich ab sofort die Distribution der Targus-Zubehörmarke Hyper, die spezielle Konnektivitäts- und Power-Produkte für Apple-Devices bietet. Die Marke Hyper befindet sich seit Frühjahr 2022 im Portfolio des Herstellers Targus und bietet Consumer- und Business-Lösungen wie USB-C-Hubs und -Docking Stations, Batteriepacks, Adapter oder Kabel an. Das Portfolio ist in erster Linie für Apple-User ausgelegt und für jeden Wirtschaftssektor wie beispielsweise für Behörden, Bildungseinrichtungen, das Gesundheitswesen sowie die Kreativ-Branche geeignet.

Udo Monsberger, Business Unit Director Apple der TD Synnex Germany, kommentiert die Distributionsvereinbarung: «Für mich zeichnen sich die mehrfach ausgezeichneten Zubehörprodukte für Apple-Geräte in erster Linie dadurch aus, dass sie unglaublich schnell nach der Vorstellung von Apple- Produktneuheiten auf dem Markt verfügbar sind. Zudem bieten sie vielfältige Möglichkeiten zur Produktivitätsverbesserung – egal, ob es um die Leistung des Mac-Books, die Maximierung der Konnektivität, die Optimierung von Arbeitsabläufen oder die Produktivitätssteigerung beim hybriden Arbeiten geht. Die Marke Hyper ist längst in der Apple-Community angekommen und bietet unseren Vertriebspartnern nun eine hervorragende Möglichkeit des Cross Sellings.»

Verwandte Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Advertisement

Share and Like

1,529FollowerFolgen

Neueste Artikel

Microsoft und Arbeitgeber weiten Digitalkompetenz-Initiative aus

Der Mangel an IT-Fachkräften ist ein großes Problem in der deutschen Wirtschaft. Rund 137 000 offene Stellen können hier nicht besetzt werden. Digitalkompetenzen sind aber nicht nur bei den IT-Experten gefragt. Eine Initiative will viele Jugendliche digital fit machen.