16.8 C
Flensburg
Dienstag, Juli 16, 2024

Refurbished IT jetzt im Also-Shop

Also-Partner haben ab sofort Zugriff auf Refurbished-IT-Produkte im Webshop. Im Angebot sind Produkte von vier Herstellern.

Immer mehr Unternehmen sind für den Einkauf und Einsatz generalüberholter IT-Geräte offen. Um die wachsende Nachfrage zu bedienen, haben Also-Partner ab sofort Zugriff auf Refurbished-IT-Produkte im Webshop. Qualitätsgesichert aufbereitet gibt es PCs, Notebooks, Smartphones und Tablets der Marken Apple, Dell, HP und Lenovo.

Die standardisierte Aufbereitung der eigens angekauften Geräte erfolgt nach einem festgelegten Prozess durch die bereits seit 2013 zur Also gehörende Webinstore AG. Dabei werden eine revisionssichere Löschung eventueller Alt-Daten auf den Geräten mit Blancco, die technische Prüfung sämtlicher Funktionalitäten, optische Prüfung und professionelle Aufbereitung durchgeführt. Technisch einwandfrei instandgesetzt, werden die Geräte je nach Nutzungsspuren mit einer Grade A oder Grade B Klassifizierung in den Webshop eingestellt. Darüber hinaus sind die Artikel in den Standardpreislisten aufgeführt und ebenfalls über die elektronischen Schnittstellen bestellbar. Die HEKs für PCs fangen bei ca. 90 Euro an, Notebooks sind ab ca. 120 Euro verfügbar. Notebooks und PCs sind mit Windows 11 ausgestattet. Alle Refurbished-Produkte verfügen über eine 24-monatige Bring-In-Garantie.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Milliarden-Deal: Alphabet will Cloud-Security-Spezialisten Wiz übernehmen

Der Google-Mutterkonzern Alphabet steht einem Pressebericht zufolge vor seiner größten Übernahme.

Neue Gruppe für Managed-IT-Services geht an den Start

List + Lohr, ein Anbieter für Managed-IT-Services, startet eine Partnerschaft mit der Münchener Investmentgesellschaft PROM12, um eine Gruppe an IT Services-Providern unter der Marke ploon.it group zu vereinen.

Start-up-Gründungen legen wieder zu – Boom um KI hilft

Gestiegene Zinsen, Inflation, knauserige Geldgeber: Die deutsche Start-up-Branche hat schwierige Zeiten erlebt. Nun werden wieder mehr Firmen gegründet - vor allem in einem Bereich.