11 C
Flensburg
Freitag, September 30, 2022

Littlebit und Action IT bei ITscope

Die Distributoren Littlebit und Action IT sind jetzt vollelektronisch an die ITK-Plattform ITscope angebunden.

Distributor Littlebit Technology ist mit seinen Standorten in Deutschland jetzt vollelektronisch an die ITK-Plattform ITscope angebunden. Auch die Tochtergesellschaft Action IT hat diesen Schritt vollzogen. Damit könnten die über 8.000 auf ITscope registrierten Reseller ab sofort von der direkten Bestellung per EDI-Schnittstelle profitieren, teilte die Handelsplattform mit. Die Anbindung an ITscope ermögliche Kunden eine sichere und reibungslose Übergabe aller Daten zum Distributor und wieder zurück. Da Littlebit und ActionIT zudem einen Realtime-Preisabruf anbieten würden, seien Informationen zu Preis und Lager immer aktuell. Nach erfolgter Bestellung werden neben einer Auftragsbestätigung auch der Lieferschein, inklusive Seriennummer und Pakettracking, sowie eine Rechnung übermittelt. All diese EDI-Dokumente können auch über die ITscope Bestell-API abgerufen werden. Weitere Funktionen der Schnittstelle sind Teillieferung und Dropshipment. Um die elektronische Bestellabwicklung via ITscope zu nutzen, können sich Kunden von Littlebit und ActionIT ab sofort bei Ihrem jeweiligen Ansprechpartner für den neuen Service freischalten lassen.

«Dank der EDI-Anbindung an ITscope können wir Bestellungen vollautomatisch abwickeln und unsere Kunden schnellstmöglich beliefern. Nicht nur der Folgeaufwand einer Bestellung, sondern insbesondere der Einrichtungsaufwand für neue Kundenanbindungen hat sich für uns stark minimiert. Ein echter Hebel, um unsere Prozesskosten zu senken», betont Marcus Mintrop, Business Process Manager bei der Littlebit Gruppe.

Verwandte Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Share and Like

1,529FollowerFolgen

Neueste Artikel

Managementwechsel bei Transcend

Fast dreißig Jahre war George Linardatos DACH-Chef von Transcend Information. Zum 30. September 2022 scheidet er aus dem Unternehmen aus und geht in den Ruhestand.