6.2 C
Flensburg
Freitag, April 16, 2021

Kartellbehörde genehmigt Also-Deal

Die niederländische Kartellbehörde hat die Übernahme von Atomblock durch die Also Actebis Holding AG ohne Auflagen genehmigt. Der Firmenname ändert sich.

Distribution

Der niederländische Anbieter von Plattformen zur Elektronischen Softwaredistribution (ESD) sowie von Point of Sales Activation (POSA) wird als Tochtergesellschaft der Also-Actebis Holding AG zugeordnet. Der Firmenname ändert sich in „Also Digital“. Mit der Akquisition baut der Broadliner sein Geschäft auf dem Gebiet der digitalen Spiele- und Softwaredistribution aus. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Atomblock wurde im Dezember 2012 von Also akquiriert. „Mit ALSO Digital können wir sofort auf eine erfolgreich im Markt eingeführte, bewährte Plattform für Digitale Software Distribution zugreifen“, betonte Gustavo Möller-Hergt, CEO der Also Actebis Holding AG, zu diesem Zeitpunkt (ChannelObserver berichtete), „damit können wir den Markt von Anfang an aktiv gestalten und das europaweit.“ 

Im Januar folgte ein Vertrag mit Microsoft. Seitdem werden einige Produkte des Konzerns, beispielsweise die Office-Suite, über die digitale Atomblock-Plattform vermarktet.

Verwandte Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Share and Like

1,481FollowerFolgen

Neueste Artikel