14 C
Flensburg
Mittwoch, Mai 25, 2022

Ingram Micro: Übernahme verzögert sich erneut

Ingram Micro muss den Zeitpunkt, zu dem die Übernahme durch die chinesische Firma Tianjin Tianhai abgeschlossen sein soll, erneut nach hinten verschieben. Dafür wurde ein Grund angegeben.

Ingram Micro: Übernahme verzögert sich erneut
Ingram Micro muss den Zeitpunkt, zu dem die Übernahme durch die chinesische Firma Tianjin Tianhai abgeschlossen sein soll, erneut nach hinten verschieben. Zwar hat die US-Behörde CFIUS (Committee on Foreign Investment in the United States) kürzlich grünes Licht gegeben, doch noch steht die Genehmigung durch das staatliche chinesische Devisenamt (State Administration of Foreign Exchange, SAFE) aus. Daher müsse man den Abschluss der Transaktion verschieben, er erfolge bis zum 15. Dezember 2016, teilte der Broadliner mit. Wie bereits zuvor angekündigt, würde der Verkauf somit noch im Jahr 2016 über die Bühne gehen.

Ingram musste bereits im August diesen Jahres das Datum, zu dem die Akquisition abgeschlossen sein soll, auf den 13. November verschieben. Die Verlängerung sei nötig, damit die US-Behörde CFIUS Zeit habe, den Deal zu überprüfen, teilte der Distributor damals mit. 

Verwandte Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Share and Like

1,507FollowerFolgen

Neueste Artikel

IFA-Leitung: David Ruetz (l.) und Kai Mangelberger (r.)

Neue Doppelspitze für die IFA

100 Tage vor dem Start der IFA 2022 benennt die Messe Berlin mit David Ruetz (53) und Kai Mangelberger (42) eine neue Doppelspitze für die Messe.