19.4 C
Flensburg
Sonntag, August 14, 2022

Ingram Micro: Übernahme durch Chinesen ist abgeschlossen

Die Übernahme von Ingram Micro durch die chinesische Tianjin Tianhai ist abgeschlossen. Die Aktien des Broadliners werden ab heute nicht mehr an der US-Börse gehandelt.

Soll CEO bleiben: Alan Monié
Die Übernahme von Ingram Micro durch den chinesischen Konzern Tianjin Tianhai ist abgeschlossen, wie der Broadliner am Dienstag mitgeteilt hat. Die Transaktion hat einen Wert von rund sechs Milliarden Dollar. Ingram ist künftig Teil der HNA-Group. Die Übernahme wurde in den vergangenen Monaten mehrfach nach hinten verschoben. Zuletzt stand noch die Genehmigung durch das staatliche chinesische Devisenamt aus. Ingram-CEO Alain Monié sprach in einer Mitteilung von einem «wichtigen Meilenstein für das künftige Wachstum» des Konzerns. Der Distributor stehe exemplarisch für die Strategie der HNA Group, in Unternehmen mit einer starken Position in Wachstumsmärkten zu investieren, wird Adam Tan, CEO der HNA-Group zitiert.

In Zusammenhang mit der vollzogenen Transaktion werden die Aktien von Ingram Micro ab heute nicht mehr an der New York Stock Exchange gehandelt. Die Papiere des Grossisten waren an der US-Börse seit November 1996 gelistet. Das Hauptquartier des Grossisten soll in Irvine (Kalifornien) bleiben und der Konzern soll auch künftig von CEO Alan Monié geleitet werden, heißt es weiter. Im Februar 2016 hatte der chinesische Großkonzern Tianjin Tianhai bekannt gegeben, den weltweit führenden Broadliner für sechs Milliarden Dollar übernehmen zu wollen.

Verwandte Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Share and Like

1,529FollowerFolgen

Neueste Artikel