10.9 C
Flensburg
Montag, September 26, 2022

Hartmann kehrt zu Devil zurück

Überraschenderweise kehrt Firmengründer Karsten Hartmann zum Braunschweiger Grossisten zurück. Es ist bereits das zweite Comeback.

Devil-Gründer Hartmann ist wieder für den Grossisten im Einsatz.
Karsten Hartmann wird Mitglied der Devil-Geschäftsleitung. Der Devil-Gründer trete für die „Optimierung operativer Geschäftsbereiche an“, so der Distributor in einer Pressemitteilung.

„Wir freuen uns sehr, dass wir mit Karsten Hartmann einen kompetenten Strategen für das operative Geschäft hinzugewinnen konnten“, erklärt Devil-CEO Axel Grotjahn. „Seine Erfahrungen in Einkauf, Vertrieb und Marketing sowie seine Führungsqualitäten werden frischen Wind in die Teams bringen und werden uns angesichts der aktuellen Herausforderungen im Distributionsgeschäft nachhaltig unterstützen.“

Hartmann gründete Devil 1994. Gemeinsam mit dem heutigen CEO Axel Grotjahn führte er das IT-Distributionsunternehmen bis 2006. Zu diesem Zeitpunkt verkaufte Hartmann Devil mehrheitlich an den holländischen IT-Konzern Nedfield, der 2009 insolvent ging. Dem Manager gelang damals die Rücküberführung der Devil AG in das Eigentum des Braunschweiger Managements.

Möglicherweise kehrt Hartmann auch diesmal wieder als „Feuerwehrmann“ zurück. Devil sieht sich mit Anschuldigungen in einem Artikel des Nachrichtenmagazins Focus konfrontiert: Das Magazin berichtet über den „Millionen-Steuergeldbetrug“. Es gehe um Umsatzsteuerbetrug im großen Stil. Produkte würden von einem Firmenkartell nur auf dem Papier verkauft, die 19 Prozent Umsatzsteuer zu Unrecht einkassiert. (ChannelObserver berichtete). 

Verwandte Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Share and Like

1,529FollowerFolgen

Neueste Artikel