20.9 C
Flensburg
Sonntag, Juni 26, 2022

Drucker-Absatz über die Distribution stagniert

Der Absatz von Multifunktions-Laserdruckern und -Tintenstrahlern über die westeuropäische Distribution stieg im vergangenen Jahr marginal um ein Prozent. Business-Ink legt zweistellig zu.

Drucker-Absatz über die Distribution stagniert
Der Drucker-Umsatz über die westeuropäische Distribution stieg im vergangenen Jahr marginal um ein Prozent, so das Marktforschungsinstitut CONTEXT. Die deutschen Grossisten steigerten die Erlöse um vier Prozent. Schwächer entwickelten sich die Märkte in Frankreich (-5 Prozent), UK (+1 Prozent), der Schweiz (-2 Prozent) und Belgien (-7 Prozent). Die Erlöse mit Inkjet-MFPs kletterten um sieben Prozent im Jahresvergleich. Getrieben wurde die positive Entwicklung von zweistelligen  Wachstumsraten im Bereich Business Ink. „Im vergangenen Jahr wurde der Markt für Business Ink von einigen Herstellern aktiv adressiert. Neue Technologien haben die Produkte zu einer attraktiven Alternative zu Laserprodukten gemacht“, so Context-Analystin Zivile Brazdziunaite. HP steigerte den Umsatz in diesem Bereich um 16 Prozent, Epson um vier Prozent.

Die Erlöse mit Laser-MFPs stiegen dagegen nur um ein Prozent. Der durchschnittliche Verkaufspreis der Geräte sei in dieser Periode gefallen, so CONTEXT weiter. HP (36 Prozent), Samsung (21 Prozent) und Xerox (10 Prozent) führen den Bereich der Farblaser-Multifunktionsgeräte nach abgesetzten Stückzahlen über die westeuropäische Distribution an.

Verwandte Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Share and Like

1,507FollowerFolgen

Neueste Artikel

Scholz plant steuerfreie Einmalzahlung als Inflationsausgleich

Stark steigende Energiepreise und eine galoppierende Inflation: Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) plant als Ausgleich die Möglichkeit einer steuerfreien Einmalzahlung durch die Arbeitgeber.