8.4 C
Flensburg
Samstag, Oktober 16, 2021

Context: Der Channel muss jetzt auf Verknappungen reagieren

Eine Mehrheit von Channel-Verantwortlichen sieht Verknappungen in den Bereichen Notebooks, Monitoren, Netzwerk-Produkten und Druckern sowie Zubehör. Der Channel müsste jetzt klarmachen, wie das weitere Vorgehen aussehen soll, empfiehlt Context.

Aktuelle Daten der Marktforscher von Context belegen, dass die Lieferungen von Notebooks (2 Wochen), Desktops (3-4 Wochen), Monitoren (zwei Wochen) und Druckern (0.5 Wochen) problematisch sind. Eine Mehrheit von Channel-Verantwortlichen sieht Verknappungen in den Bereichen Notebooks, Monitoren, Netzwerk-Produkten und Druckern sowie Zubehör. Im Angesicht dieser Fehlmenge müsste sich der Channel jetzt klarmachen, wie das weitere Vorgehen aussehen soll, empfiehlt Context: Wann werden aus Vorbestellungen Panik-Käufe? Welchen Anteil hat eine geänderte Nachfrage an der derzeitigen Marktlage und was ist das Resultat von Verknappungen? Wie kann ich die künftigen Preisentwicklungen am besten voraussagen?

«Bei jedem Produkt mit einem Chip kommt es derzeit zu Verknappungen. Retailer sind in hohem Maße besorgt, wie sie ihre Kunden im vierten Quartal beliefern können», betont Adam Simon von Context. Zwei wichtige Fragen müssten beantwortet werden: Wann sollen die Bestellungen platziert werden und wie ist mit Preisunsicherheiten umzugehen? «Es gibt derzeit viele Entscheidungen, die der Channel fällen muss, die einen erheblichen Einfluss auf den Erfolg haben», so Simon weiter.

Verwandte Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Share and Like

1,481FollowerFolgen

Neueste Artikel