16.8 C
Flensburg
Dienstag, Juli 16, 2024

ComLine verändert Geschäftsführung

Der langjährige ComLine-Geschäftsführer und Gesellschafter Harald Rapp verlässt auf eigenen Wunsch zum 31.03.2024 das Unternehmen und der bisherige Director Volume-Business, Oliver Bartsch, rückt in die Geschäftsführung auf.

Der langjährige ComLine-Geschäftsführer und Gesellschafter Harald Rapp verlässt auf eigenen Wunsch zum 31.03.2024 das Unternehmen und der bisherige Director Volume-Business, Oliver Bartsch, rückt in die Geschäftsführung auf. Die neue ComLine-Geschäftsführung setzt sich zukünftig damit aus Anja Sobottka, Richard Gäbel und Oliver Bartsch zusammen.

Bartsch ist ein erfahrener Distributionsprofi, der seit dem Jahr 1999 bei ComLine beschäftigt ist. Im Jahr 2019 wurde der Manager zum Director Volume ernannt, zuvor hatte er erfolgreich die Business Unit Apple bei ComLine geleitet. «Ich freue mich auf meine neue, verantwortungsvolle Aufgabe», so Oliver Bartsch. «In meiner neuen Funktion kann ich meine Erfahrung und mein Branchenwissen bei ComLine optimal zum Einsatz bringen.»

«Alle Dinge sind geregelt, Nachfolger benannt, Verantwortlichkeiten übergeben und intern an die Mitarbeiter kommuniziert. Es war eine fantastische Zeit bei ComLine. Wir gehören mittlerweile zu den führenden Distributoren in Deutschland. Mein besonderer Dank geht an unsere Lieferanten, Kunden und natürlich an die Mitarbeiter. Wir sind heute mit dem aktuellen Portfolio und unserem Marktauftritt sehr gut aufgestellt», betont Harald Rapp.

Die HDGF-Familienholding aus Flensburg bleibe als alleiniger ComLine-Gesellschafter langfristig an Bord, heisst es in einer Mitteilung.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Finanzinvestor übernimmt AVM

Der Finanzinvestor Imker Capital Partners mit Hauptsitz in London übernimmt den Berliner Fritzbox-Hersteller AVM.

Neue Samsung-Produkte im Zeichen Künstlicher Intelligenz

Im Wettbewerb mit Apple setzt Samsung stark auf Funktionen mit Künstlicher Intelligenz. Bei einem neuen Gerät lässt sich der Konzern aber stark von einem Apple-Device inspirieren.

Bitkom: Emojis verwirren oft

Zwinkersmiley, Herz, Palme, Pfirsich, Koala: Emojis sind extrem beliebt und fast alle nutzen sie - obwohl sie bei den meisten öfter auch Verwirrung stiften.