12.8 C
Flensburg
Montag, Oktober 3, 2022

CE-Chef Bolten verlässt Tech Data

Frank Bolten hat Tech Data verlassen. Er verantwortete den Bereich Consumer Electronics für den Broadliner in Deutschland und Österreich. Das CE-Geschäft habe sich nicht wie geplant entwickelt.

CE-Chef Bolten hat Tech Data verlassen
CE-Chef Frank Bolten, der für das Segment Consumer Electronics in Deutschland und Österreich zuständig war, hat Tech Data verlassen. Ein Nachfolger steht noch nicht fest. Der Broadliner hatte die Business Unit mit Bolten an der Spitze erst im Februar vergangenen Jahres gegründet. Frank Bolten kann durchaus als prominenter Manager bei Tech Data bezeichnet werden: So war er nicht nur Deutschland-Chef von Sharp, sondern auch Aufsichtsratsmitglied vom IFA-Veranstalter gfu.

„Im Bereich Consumer Elelectronics sind wir nicht so vorangekommen, wie wir uns das vorgestellt haben. Wir bedauern den Abschied von Frank Bolten“, betont Michael Dressen, Geschäftsführer von Tech Data, gegenüber ChannelObserver.

Bolten verfügt über eine 30-jährige Marketing- und Vertriebserfahrung im ITK- und CE-Umfeld. Vor seiner Tätigkeit bei Sharp war er unter anderem als Vertriebsdirektor bei Sony und Leiter indirekter Vertrieb Festnetz bei der Deutschen Telekom tätig.

Der Broadliner gab darüber hinaus bekannt, drei neue Business Units für die Hersteller Apple, Samsung und Hewlett-Packard zu gründen. Hier stehen bereits zwei BU-Leiter fest: Marcus Hammann wird das Samsung-Geschäft leiten und Alexander Roth wird Apple verantworten. Der Manager für HP steht noch nicht fest. Hier läuft das Auswahlverfahren noch.

Verwandte Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Share and Like

1,529FollowerFolgen

Neueste Artikel