14.3 C
Flensburg
Mittwoch, Juni 19, 2024

Cancom übernimmt Allgeier-Tochter

Systemhaus Cancom setzt seine Akquisitionsstrategie fort und übernimmt die Allgeier-Tochter Didas Business Services. Das Cloud-Portfolio wird damit weiter ausgebaut.

Systemhaus Cancom setzt seine Akquisitonsstrategie fort: Nach den Übernahmen von On Line Datensysteme, Pironet und dem US-Anbieter HPM Networks kauft der Konzern jetzt die Didas Business Services, eine Tochtergesellschaft der Allgeier IT Solutions AG. Damit behält Cancom-Chef Klaus Weinmann auch die Cloud-Strategie im Blick: Didas ist deutschlandweit mit acht Standorten vertreten und bietet IT-Dienstleistungen und -Lösungen in den Bereichen Professional-, Managed- und Cloud-Services. Dabei stehen Design und Implementierung sowie Transformation und Betrieb zeitgemäßer Cloud-Architekturen im Vordergrund. Zu den Kunden zählen sowohl mittelständische Unternehmen als auch international agierende Konzerne. Das Unternehmen beschäftigt derzeit 260 Mitarbeiter und erzielte im Geschäftsjahr 2013 einen Umsatz von rund 56 Millionen Euro.

Der Kaufpreis soll im Wesentlichen in Cancom-Aktien erbracht werden. Die endgültige Durchführung der Akquisition, die noch unter Gremienvorbehalt durch den Cancom-Aufsichtsrat steht, soll nach Freigabe durch die Kartellbehörden in den nächsten Wochen erfolgen. Die Akquisition ermögliche dem Systemhaus, Skaleneffekte zu nutzen und durch die verbreiterte Kundenbasis das Geschäft mit Cloud-Lösungen weiter auszubauen, so Cancom in einer Mitteilung.

Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Gomol wird Country Manager für Schweiz und Österreich bei Proofpoint

Proofpoint, ein Cybersecurity- und Compliance-Unternehmen, hat Roger Gomol zum neuen Country Leader für die Alpenregion ernannt.

Ecom und Biostar schließen Distributionsvertrag für Mainboards

Ab sofort ist die breite Auswahl an Desktop-PC Mainboards von Biostar beim Dachauer Distributor Ecom erhältlich.

Microsoft verschiebt Start von umstrittener KI-Suchfunktion

IT-Sicherheitsexperten hatten vor einem Datenschutz-Debakel durch eine neue Windows-Suchfunktion gewarnt. Jetzt will sich Microsoft mehr Zeit damit lassen.
ANZEIGE
ALSO