21.3 C
Flensburg
Dienstag, Juni 28, 2022

Cancom profitiert von starker Nachfrage nach mobilem Arbeiten

Eine hohe Nachfrage nach IT-Produkten und IT-Services in der Corona-Krise hat das Wachstum beim IT-Systemanbieter Cancom im ersten Quartal beschleunigt.

Eine hohe Nachfrage nach IT-Produkten und IT-Services in der Corona-Krise hat das Wachstum beim IT-Systemanbieter Cancom im ersten Quartal beschleunigt. Der Umsatz kletterte im Vergleich zum Vorjahr um 27,3 Prozent auf 453,8 Millionen Euro, wie das MDax-Unternehmen am Donnerstag in München mitteilte. Dabei profitierte Cancom vor allem vom Verkauf von Software-Lizenzen und von Laptops und Tablets für das Arbeiten unterwegs oder im Homeoffice. Ohne Berücksichtigung von Übernahmen betrug das Wachstum aus eigener Kraft knapp 23 Prozent. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) wurde hingegen durch eine Vorstandsabfindung belastet und stieg vergleichsweise moderat um 3,6 Prozent auf 26 Millionen Euro an. Die entsprechende Marge ging auf 5,7 Prozent zurück, nach 7 Prozent im Vorjahr.

Konzernchef Rudolf Hotter bestätigte die Jahresprognose, die einen moderaten Anstieg bei Umsatz und Ergebnis vorsieht, unter der Voraussetzung einer der Normalisierung der Rahmenbedingungen im dritten und vierten Quartal. Für das zweite Quartal zeichne sich bereits ab, dass das Geschäft durch die Corona-Krise und den Shutdown deutlich belastet werde. Die Aktien gaben im vorbörslichen Hande nach. (dpa)

Verwandte Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Share and Like

1,507FollowerFolgen

Neueste Artikel