19.5 C
Flensburg
Montag, Juli 26, 2021

Bechtle vermarktet Fairphone

Bechtle hat eine Zusammenarbeit mit Fairphone vereinbart und vermarktet die Produkte des Herstellers in mehreren Ländern Europas.

Bechtle hat eine Zusammenarbeit mit Fairphone vereinbart und vermarktet die Produkte des Herstellers in mehreren Ländern Europas. Das Unternehmen mit Hauptsitz in den Niederlanden setzt bei seinen Smartphones auf eine nachhaltige Strategie über den gesamten Produktlebenszyklus. Bechtle zählt zu den ersten Vertriebspartnern im IT-Markt, die Fairphone-Modelle für Unternehmenskunden und öffentliche Auftraggeber bereitstellen. Die Smartphones basieren auf einem modularen Design und einer nachhaltigen Beschaffung der verarbeiteten Materialen. Zu den Zielen des Unternehmens zählt eine kontinuierliche Verbesserung der Arbeitsbedingungen in der gesamten Lieferkette. Fairphone trägt als erstes und einziges Smartphone-Unternehmen die Fairtrade-Gold-Zertifizierung. Die Android-Geräte werden mit langfristigem Support und regelmäßigen Sicherheits-Updates angeboten. Mittels Zero-Touch-Registrierung können sie zudem nahtlos in bestehende Enterprise-Mobility-Management-Lösungen integriert und einfach verwaltet werden.

«Die Zusammenarbeit mit Fairphone unterstreicht unser Bestreben, neue Entwicklungen aufzunehmen und zusätzliche Auswahlmöglichkeiten für unsere Kunden zu schaffen. Der klare, dediziert auf Nachhaltigkeit abzielende Ansatz von Fairphone hat uns überzeugt, damit eine interessante Alternative in unser Produktportfolio aufzunehmen», sagt Ascan Collier, Geschäftsführer, Bechtle Logistik & Service.

Verwandte Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Share and Like

1,481FollowerFolgen

Neueste Artikel

Siemens verkaufte seine Festnetz-Sparte Gigaset

25 Jahre Telekommunikationsgesetz: Als die Preise purzelten

Wer heute zum Festnetz-Telefon greift und in irgendeiner anderen deutschen Stadt anruft, der dürfte wohl nicht an die Kosten denken - und nicht bange auf den Sekundenzeiger gucken, ob schon die nächste Minute angebrochen ist. Vor einem Vierteljahrhundert war das anders.