9.9 C
Flensburg
Mittwoch, September 28, 2022

Bechtle mit Ergebnis-Rückgang

Das IT-Systemhaus konnte seinen Umsatz zwar steigern, musste aber einen Rückgang beim Ergebnis hinnehmen. Schuld seien zu hohe Personalkosten.

Der Umsatz des Unternehmens stieg im September-Quartal mit 501,62 Millionen Euro um rund 0,9 Prozent an. Im Inland konnte der Umsatz dabei um 6,5 Prozent im Jahresvergleich gesteigert werden, während im Ausland ein Rückgang um 10,5 Prozent erreicht wurde. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) wurde im dritten Quartal mit 18,69 Millionen Euro angegeben, nach 22,11 Millionen Euro im Vorjahr.

In den gesamten ersten neun Monaten wurde ein Umsatz von 1,484 Milliarden Euro generiert, nach 1,410 Milliarden Euro im Vorjahreszeitraum. Das entspricht einem Plus von 5,3 Prozent. Das EBIT wurde in den ersten neun Monaten mit 51,5 Millionen Euro angegeben, was einem Rückgang um 13,7 Prozent im Jahresvergleich entspricht. Der Nettogewinn sinkt von 43,6 Millionen Euro auf 36,4 Millionen Euro. 

„Der Rückgang resultiert im Wesentlichen aus den erhöhten Personalaufwendungen, deren Anstieg nicht durch das erzielte Umsatzwachstum und den verbesserten Deckungsbeitrag kompensiert werden konnte“, wie Bechtle mitteilte. Die Zahl der Mitarbeiter stieg zum Bilanzstichtag im Jahresvergleich auf 5.978 Mitarbeiter, nach 5.479 Mitarbeitern im Vorjahr.

Im Ausblick auf das Gesamtjahr 2012 zeigt sich Bechtle pessimistisch. Aufgrund der europäischen Staatsschuldenkrise und der hohen Zahl neuer Mitarbeiter sei der Gewinn vor Steuern des Vorjahres 2011 nicht mehr zu erreichen. Beim Umsatz hält Bechtle hingegen an seiner Prognose fest.

Verwandte Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Share and Like

1,529FollowerFolgen

Neueste Artikel