0.3 C
Flensburg
Donnerstag, Februar 9, 2023

Bechtle bringt Eigenmarke für IT-Zubehör auf den Markt

Bechtle bringt unter dem Brand «Articona» eine Eigenmarke für IT-Zubehör an den Start. Über ein Büro in Taiwan sollen direkte Kontakte zu den Herstellern gepflegt werden.

Andrea Matt, Leiterin Eigenmarke, Bechtle E-Commerce Holding AG
Bechtle bringt unter dem Brand «Articona» eine Eigenmarke für IT-Zubehör an den Start. Zum Portfolio gehören ab sofort Tastaturen, Touchpads, Mäuse, Schutzhüllen, Blickschutzfilter, Power Banks und Adapter sowie Kabel, Speichermedien und Tinten. «Articona» kommt ursprünglich vom Online-Händler ARP, der seit 2004 zu Bechtle gehört. Dieser taufte seine Eigenmarke bereits im Februar 2018 in Articona um, früher hiessen die hochmargigen Produkte einfach nur «ARP Eigenmarke». Bereits im Februar diesen Jahres gab es Pläne, die Produkte künftig über den gesamten Bechtle-Konzern zu vermarkten, wie IT Reseller damals berichtete. Der Produktverkauf soll künftig über die Vertriebsteams der Bechtle IT-Systemhäuser, Bechtle direct und ARP sowie über die Online-Plattformen von Bechtle und ARP erfolgen.

Mit einem Büro in Taiwan pflegte man direkte Kontakte zu den Herstellern und könne so Markttrends und neue technische Entwicklungen schnell umsetzen, teilte das IT-Systemhaus mit. Die Lagerung erfolge in den beiden Logistikzentren der Gruppe in Neckarsulm und im schweizerischen Rotkreuz. Eigene Produktmanager sollen sich zudem um die Erweiterung des Sortiments kümmern. «Zwischenwege über Händler entfallen so. Die dadurch gewonnenen Kosteneinsparungen geben wir an unsere Kunden weiter, die damit hochwertige Produkte günstig erwerben können», betont Andrea Matt, Leiterin Eigenmarke, Bechtle E-Commerce Holding AG.

Verwandte Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Share and Like

1,529FollowerFolgen

Neueste Artikel