16.8 C
Flensburg
Dienstag, Juli 16, 2024

Bechtle beteiligt sich an KI-Unternehmen Planet AI

Bechtle beteiligt sich mit 51 Prozent an dem Rostocker KI-Unternehmen Planet AI GmbH.

Bechtle beteiligt sich mit 51 Prozent an dem Rostocker KI-Unternehmen Planet AI GmbH. Das im Bereich Deep Learning aktive Unternehmen ist eine Ausgründung der Planet intelligent systems GmbH und seit 2015 mit eigenentwickelten technologischen Lösungen für intelligente Dokumentenanalyse und Prozessautomatisierung tätig. Der KI-Spezialist ist Partner von Forschungseinrichtungen und Universitäten, aber auch von IT-Herstellern wie etwa IBM. Planet AI beschäftigt aktuell 41 Mitarbeitende überwiegend in der Forschung und Entwicklung. Zum Kaufpreis wurden keine Angaben gemacht.

Im Mittelpunkt steht die selbst entwickelte KI-Plattform PlanetBrain mit patentierter Kerntechnologie, auf deren Grundlage die Anwendung IDA (Intelligente Dokumentenanalyse) entstand. Zum Einsatz kommt die KI-Lösung bereits in der Logistik, der Verkehrsüberwachung, bei Banken und Versicherungen, im Gesundheitswesen sowie in Archiven. Ziel der Mehrheitsbeteiligung von Bechtle sei es, die anwendungsorientierte KI-Forschung mit der Vertriebsstärke des größten deutschen IT-Systemhauses zu verbinden, teilte der Anbieter am Montag mit.

«Als IT-Zukunftspartner haben wir den Anspruch unsere Kunden durch zukunftsorientierte Technologien langfristig erfolgreich zu machen», sagt Michael Guschlbauer, Vorstand IT-Systemhaus & Managed Services, Bechtle AG. «Mit den innovativen Entwicklungen von Planet AI stärken wir die zentralen Geschäftsprozesse unserer Kunden durch exzellente KI-Anwendungen.»

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Microsoft und Apple meiden OpenAI-Verwaltungsrat

Wettbewerbshüter befürchten eine Dominanz von Tech-Riesen im jungen KI-Geschäft. Microsoft und Apple nehmen sich jetzt bei den ChatGPT-Machern zurück.

Boll distribuiert OneSpan nun auch in Deutschland und Österreich

Security-Distributor Boll Engineering und OneSpan erweitern ihre bestehende Partnerschaft.

Metaverse: Deutsche Wirtschaft steht noch auf der Bremse

Der Rummel um das Metaverse aus dem Jahr 2022 ist längst abgeklungen. Der Digitalverband Bitkom warnt aber davor, die Entwicklungen in diesem Bereich voreilig abzuschreiben.