17.4 C
Flensburg
Freitag, August 19, 2022

Also legt in Zentraleuropa deutlich zu

Broadliner Also steigerte im ersten Quartal den Umsatz in Zentraleuropa um 18,5 Prozent. Das Unternehmen kündigt Investitionen an, um die Marktposition zu stärken.

Gustavo Möller-Hergt
Distributor Also steigerte den Umsatz im ersten Quartal um 15,1 Prozent auf rund 1,87 Milliarden Euro. Der Konzerngewinn betrug 11,9 Millionen Euro und der Gewinn vor Steuern (EBT) 17,3 Millionen Euro. In Zentraleuropa stiegen die Erlöse sogar um 18,5 Prozent auf 1,5 Milliarden Euro. Laut CONTEXT verzeichnete der ITK-Distributionsmarkt in dieser Region nur einen Zuwachs von 1,7 Prozent. Der Gewinn vor Steuern (EBT) stieg hier von 14,4 Millionen Euro auf 15,9 Millionen Euro und verbesserte sich somit um 10,4 Prozent gegenüber dem Vorjahr. In Nord-/Osteuropa erhöhte sich der Umsatz um 2,1 Prozent auf 407 Millionen Euro.

«Wir sind positiv in das neue Geschäftsjahr gestartet und erwarten auch weiterhin eine gute Entwicklung. Im Rahmen der MORE-Strategie werden wir unsere Marktposition durch gezielte Investitionen kontinuierlich stärken», betont CEO Gustavo Möller-Hergt. Der Manager kündigt an, in den Aufbau des europäischen B2B-Marktplatzes investieren zu wollen, um die Wettbewerbsposition «konsequent» auszubauen.

Verwandte Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Share and Like

1,529FollowerFolgen

Neueste Artikel