22.4 C
Flensburg
Montag, Juli 26, 2021

Studie: Rechenzentrumsbranche blickt optimistisch in die Zukunft

Die Rechenzentrumsbranche bleibt weiterhin auf Wachstumskurs.

Die Rechenzentrumsbranche bleibt weiterhin auf Wachstumskurs. Das belegt die aktuelle Studie von Business Critical Solutions (BCS), einem Dienstleister für die IT-Infrastruktur-Branche. Bei Bauunternehmen, Investoren und Betreibern sei auch nach über einem Jahr COVID-19-Pandemie eine ungebrochen starke Nachfrage zu konstatieren, heißt es. Engpässe in der Energieversorgung machen die Befragten als wichtigste Herausforderung aus, die es zu überwinden gilt, um den steigenden Bedarf zu decken.

71 Prozent der Befragten prognostizieren eine Nachfragesteigerung für Rechenzentrumsdienste im kommenden Jahr. Vor sechs Monaten zeigten sich lediglich 64 Prozent der Befragten derart optimistisch. Aktuell gehen nur 2 Prozent der Rechenzentrums-Experten von einer sinkenden Nachfrage in den kommenden zwölf Monaten aus. Die Betreiber von Colocation-Rechenzentren erweisen sich als die größten Optimisten der Branche: 93 Prozent von ihnen erwarten für das kommende Jahr eine steigende Nachfrage, gefolgt von Netzwerbetreibern und Integratoren, unter denen 90 Prozent von einem Wachstum im kommenden Jahr ausgehen. Vor sechs Monaten waren lediglich 75 Prozent unter Letzteren derart optimistisch.

Verwandte Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Share and Like

1,481FollowerFolgen

Neueste Artikel

Siemens verkaufte seine Festnetz-Sparte Gigaset

25 Jahre Telekommunikationsgesetz: Als die Preise purzelten

Wer heute zum Festnetz-Telefon greift und in irgendeiner anderen deutschen Stadt anruft, der dürfte wohl nicht an die Kosten denken - und nicht bange auf den Sekundenzeiger gucken, ob schon die nächste Minute angebrochen ist. Vor einem Vierteljahrhundert war das anders.